Themenbereich: Schlafen

"was kann ich tun, damit mein Kind wieder gut schläft?"

Anonym

Frage vom 17.07.2006

Mein Sohn (5 Monate) hat durchgeschlafen, seit er 2 Monate alt ist. Seit ca. 1,5 Wochen schläft er - auch tagsüber - sehr schlecht ein und hat einen sehr leichten und manchmal unruhigen Schlaf. Nachts wacht er alle ein bis zwei Stunden auf. Er will dann nichts zu trinken oder zu essen, wenn ich ihm den Schuller gebe, schläft er meistens recht schnell wieder ein. Wacht aber dann leider nach den ein bis zwei Stunden wieder auf.

Wenn es draußen hell ist, hole ich ihn zu uns ins Bett (so haben wir es von Anfang an gemacht, damit er nachts im eigenen Bett schläft). Dort schläft er dann wesentlich ruhiger und besser.

Soll ich ihm nachts den Schnuller überhaupt geben oder verlernt er so das Durchschlafen? Was kann ich tun, damit er wieder gut schläft? Tagsüber schläft er alle zwei Stunden für ca. 20 Minunten, ich habe also kaum Ruhe und kann was erledigen.

An seinem Bett habe ich nichts verändert, alles ist so wie vorher.

Anonym

Antwort vom 17.07.2006

Hallo, ich halte es für eine- für Sie anstrengende- Übergangsphase. Kann gut sein, dass er schon mit dem ersten Zahn kämpft, kann sein, dass ihm der Sommer zu heiss ist, usw. Nehmen Sie an, dass es im Moment so ist und freuen Sie sich, dass es nicht immer so bleiben wird... Ich halte es nicht für falsch, das Kind jetzt noch im Elternbett mitschlafen zu lassen(wenn er da selber besser schlafen würde und Sie somit auch, bis die Phase vorbei ist z.B.), aber das müssen Sie mit sich selber und Ihrem Partner ausmachen. Dass er über Tag so kurz aber oft schläft, könnten Sie versuchen etwas zu beeinflussen, indem Sie ihn länger hinhalten, bevor er wieder einschläft. Aber nicht verzweifelt gestresst handeln, das wird nicht anschlagen. Aber auch das kann sich mit der Zeit von selbst lösen. Alles Gute,Barbara

17
Kommentare zu "was kann ich tun, damit mein Kind wieder gut schläft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: