Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"gibt es noch Hoffnung?"

Anonym

Frage vom 17.07.2006

Liebes Hebammenteam,

ich bin wahrscheinlich in der 6. SSW. Im Ultraschall sieht man die Fruchthöhle mit dem Embryo (heute morgen 2,7 mm), noch keine Herzaktivität zu sehen. Letzten Montag hatte ich einen HCG-Wert von 752, am darauffolgenden Mittwoch war er auf ca. 950 gestiegen. heute hat meine Ärztin erneut den Wert bestimmt, er liegt nun bei 1696. Außerdem habe ich seit gestern leicht Schmierblutungen. Meine Ärztin geht davon aus, dass die Schwangerschaft nicht intakt ist und hat mir eine Ausschabung für Mittwoch vorgeschlagen. Was meinen Sie, gibt es noch Hoffnung?

Antwort vom 17.07.2006

Hallo, ich würde Ihnen von einer Ausschabung zum jetzigen Zeitpunkt auf jeden fall abraten. Der HCG-Wert ist noch am steigen und es ist ein Wachstum zu beobachten gewesen. In der 6. Woche muss der Herzschlag noch nicht erkennbar sein. Es kann natürlich sein, dass die Schmierblutungen der Beginn einer spontanen Fehlgeburt sind, sie können aber auch andere, ganz normale Ursachen haben. Sollte Ihr Körper von selbst eine Fehlgeburt einleiten, dann besteht kein Grund zu einem medizinischen Eingriff, der für sich auch wieder Risiken birgt, mal abgesehen davon, dass ich es nach dem was Sie schildern durchaus noch für möglich halte, dass sich die Schwangerschaft noch ganz normal entwickelt. Es besteht keinerlei Notwendigkeit für einen übereilten Eingriff, wieso dann nicht warten? Die Ungewissheit ist sicher zermürbend für Sie; ich wünsch Ihnen alles Gute und wäre dankbar, wenn Sie mich vom Fortgang unterrichten würden.
Herzlichen Gruß, Monika

24
Kommentare zu "gibt es noch Hoffnung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: