Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Ist ein Eingriff bei Verdacht auf Windei übereilt?"

Anonym

Frage vom 17.07.2006

Hallo,
ich bin in der 6. SSW. Heute meinte der Arzt ich hätte ein s.g. Windei und hat mir gleich für Mittwoch einen Termin zu absaugen gegeben. Er meinte es müsste längst etwas zu sehen sein. Freundinnen berichteten von Ihren Schwangerschaften das sie erst viel später teilweise etwas gesehen haben. Die Fruchblase ist seit der letzten Woche auf das doppelte gewachsen und die Schwangerschaftsanzeichen sind auch gleich geblieben. Der Arzt meint er sieht nur eine leere Fruchtblase. Ist der Eingriff am Mittwoch übereilt?
Danke, LG lilli

Antwort vom 18.07.2006

Hallo, wenn Sie sich noch nicht sicher sind, dann ist der Mittwoch auch noch nicht der richtige Termin für den Eingriff. Es besteht keine Notwendikeit etwas zu übereilen. Normalerweise leitet der Körper selbst eine Fehlgeburt ein, wenn die Schwangerschaftsanlage nicht komplett ist. Oft genug zeigt sich auch erst später etwas als erwartet, weil z.B. der Termin doch nicht so genau war wie gedacht (obwohl die Periode regelmäßig war). Überlegen Sie welche Vorgehensweise für Sie die richtige ist und lassen Sie sich nicht durch einen festgelegten Termin zu einem Eingriff drängen.
Alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "Ist ein Eingriff bei Verdacht auf Windei übereilt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: