Themenbereich: Schlafen

"schläft mein Kind nachts zu lange?"

Anonym

Frage vom 19.07.2006

HaLLO;
mein 11 Wochen altes baby schläft nachts ca. 10 std. durch und ca. 12 std. hält sie ohne essen aus. sie schläft gegen 22.oo uhr in ihrem bett alleine ein und gegen 20.oo uhr rum mag sie das letzte mal trinken. ich stille voll und tagsüber trinkt sie 5 mal (etwa alle 3 std.). soll ich sie nachts zum füttern wecken? sie ist tagsüber sehr unruhig schläft schlecht und wenn sie wach ist weint sie fast nur und will getragen werden.
einzig im tragetuch kommt sie zur ruhe und kann einschlafen sobald ich sie ablege gehts wieder los. ich glaube sie leidet auch an blähungen. leider macht mein rücken das ständíge tragen nicht mehr mit. was kann ich tun? hängt das weinen tagsüber mit dem langen schlafen nachts zusammen?
vielen dank für ihre hilfe.-

Anonym

Antwort vom 19.07.2006

Hallo,

es ist schon eine relativ lange Trinkpause, die die Kleine macht. Ich glaube allerdings nicht, dass deswegen tagsüber unruhig ist. Dass sie allerdings dann wenig schläft und lange Wchphasen hat , ist logisch.Da sie in relativ kurzer Zeit ihre gesamte Tagesmenge verputzt,sind auch die Blähungen verständlich. Ich denke nicht , dass es Sinn macht ihren Rhythmus zu stören und sie zum trinken nachts zu wecken. Am sinnvollsten wäre es , erstmal etwas gegen die Blähungen zu unternehmen. Vor dem Stillen können Sie Lefax-Tropfen-1 Sprühstoss verabreichen.Zusätzlich den Bauch mit Baby-Bäuchlein-Öl v. Weleda einmassieren.Dann ist sie nicht mehr so unruhig. Probieren Sie es mal eine Woche aus. Dann können Sie weitersehen.
K. Lauffs

28
Kommentare zu "schläft mein Kind nachts zu lange?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: