Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Ist die Fruchtblase zu klein?"

Anonym

Frage vom 22.07.2006

Hallo,

ich freue mich sehr, hier im Internet Hebammen gefunden zu haben, die meine Fragen beantworten koennen. Vielen Dank im Voraus!!

Ich habe einen sehr langen zyklus von bis zu 60 Tagen. Daher ist es sehr schwer zu sagen, in welcher Schwangerschaftswoche ich sein muesste. Ich habe am 13. 07. einen Test gemacht der sehr sehr schwach positiv war. ein paar Tage spaeter war er dann schon eindeutiger!!
Nun war ich heut aufgrund leichter Schmierblutungen im KKH. Und nun bin ich total verzweifelt und verunsichert! Laut meiner Berechnung koennte ich fruehstens Anfang 6. SSw sein, aber auch 5. SSw waere moeglich, da der sehr leicht positive test erst 9 Tage zurueckliegt. Die Aerztin im KKH hat nur ein sehr kleines fruchtblaeschen esehen, dass selbst fuer die 5. ssw noch zu klein waere, ich konnte auf dem Bildschirm etwas von 4,5 mm erkennen. In dem Bericht an meinen Frauenarzt schreibt sie etwas von Raumforderung 6mm, kann sie damit die Fruchtblase gemeint haben? Ausserdem meinte Sie dass die Fruchtblase nicht in der Mitte der GEbaermutter liegt sonder etwas seitlich waere ein schlechtes Zeichen. Sie denkt, dass die SS nicht intakt ist. Ich solle am Montag zu meinem FA gehen..
Dies ist unser 3. - ein absloutes wunschkind! Es macht mich wahnsinnig davon ausgehen zu muessen, dass aus dieser Schwangerschaft wohl kein Kind entsteht.... Ich bin sehr traurig. Deshalb wende ich mich an Sie.
Was meinen Sie, ist das alles voellig aussichtslos? Ist die Fruchtblase wirklich viel zu klein? Und wenn sie seitlich liegt, ist das dann wikrlich ein Zeichen dafuer dass die ss nicht intakt ist? Es ist wohl keine Eileiterschwangerschaft meinte sie, nur eben nicht mittig in der gebaermutter.

Was meinen Sie dazu???
Wuerde mich ueber Antowrt sehr freuen!!!

Liebe Gruesse

Anonym

Antwort vom 22.07.2006

Hallo, immer wieder kommt es bei so frühen Untersuchungen zu Unklarheiten, die die Schwangeren sehr sehr verunsichern. Meine Erfahrung ist, dass es vor der 9.SSW immer wieder zu Überraschungen kommt bezüglich Babys, die doch gewachsen sind und sich plötzlich doch als intakte Schwangerschaft entpuppen nachdem sie schon beinahe tot-vermutet waren. Im Gegenzug kann niemand Ihnen versichern, dass weiterhin alles gut gehen wird. Ich wünsche Ihnen, dass Sie guter Hoffnung sein können, lassen Sie sich durch "vielleichts" und "eigentlich-zu-klein" nicht verrückt machen, die lassen sich auch interpretieren als: es besteht nach wie vor die Chance, dass doch alles gut ist!
Alles Gute,Barbara

26
Kommentare zu "Ist die Fruchtblase zu klein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: