Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kann Osteoporosemessung meinem Baby geschadet haben?"

Anonym

Frage vom 26.07.2006

Liebes Hebammenteam,

ich bin in der 6. SSW und habe folgendes Problem: ich habe am 19.07. eine Osteoporosemessung durchführen lassen (Computertomografie). Zu diesem Zeitpunkt ging ich fest davon aus, nicht schwanger zu sein; ein am gleichen Tag durchgeführter Schwangerschaftstest (FEM-Test) war negativ. 5 Tage später war der SST positiv. Jetzt mache ich mir große Sorgen, ob die Untersuchung meinem Baby geschadet hat. Zur Info: der erste Tag meiner letzten Periode war am 20.06.; GV am 05.07. und 09.07.
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 26.07.2006

Hallo, ein CT-Messung ist ja kein Röntgen im klassischen Sinn. Meines Wissens kann dem werdenden Kind damit nicht geschadet werden. Sollte es aber doch in irgendeiner Form die Schwangerschaft beeinflusst haben, wird Ihr Körper die Frucht noch ganz früh abstoßen. Entwickelt sich jetzt aber alles ganz normal, brauchen Sie sich diesbezüglich keine Sorgen zu machen!Alles Gute,Barbara

21
Kommentare zu "Kann Osteoporosemessung meinem Baby geschadet haben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: