Themenbereich: Stillen allgemein

"Wie kann ich weiter stillen?"

Anonym

Frage vom 26.07.2006

Hallo,
habe in der Datenbank schon nachgelesen, aber ganz fündig geworden bin ich noch nicht..
Vorneweg - Stillen ist eines der schönsten Erlebnisse die es gibt und ich bin dankbar für jeden Moment den ich zusammen mit meinem Sohn auf diese Art erleben darf!
Mein Sohn wird Ende Woche vier Monate alt. Habe seit etwa vier Wochen das Gefühl, dass er zu wenig zu trinken bekommt, dass ich zu wenig Milch habe. Er wollte sehr oft angelegt werden, schlief nicht ohne an meiner Brust zu sein ein, sowohl vormittags, nachmittags und auch abends. Stuhlgang hatte er nur noch alle drei Tage (mit Hilfe - Bauch massieren), vorher 1-2 mal am Tag. Hab mir dies aber eher durch das heisse Wetter erklärt... Habe ihn also in den letzten zwei Wochen noch öfters angelegt, auch zwischendurch. Trinke jeden Tag Stilltee, Wasser, ... schwitze bei der Hitze aber auch sehr viel. Dadurch, dass ich bei seinem Schläfchen immer dazu liegen muss, habe ich auch genug Ruhe. Aber seit einer Woche allerdings habe ich nun wirklich das Gefühl, dass es nicht reicht. Habe ihm abends abgepumpte Milch gegeben und stattdessen selber abgepumpt um zu "kontrollieren", wieviel ich den hätte. 40 ml sind nun nicht mehr wirklich viel. So, nun gebe ich ihm seit drei Tagen zusätzlich (hauptsächlich) das Fläschchen (HA 2 Aptamil - ist das ok??), zusätzlich zur Brust. Sorgen um Schmerzen beim Abstillen mach ich mir keine, die Frage ist, eigentlich möchte ich nicht abstillen, aber ich krieg nicht mehr Milch... was kann/soll ich tun? Bzw. wie kann ich wenigstens die Milchproduktion soweit aufrecht erhalten, dass ich morgens und abends, bzw. für den kleinen Trost zwischendurch genug Milch habe? Und ist HA 2-Nahrung ok zum Zufüttern? Ach ja, seit eben diesen drei Tagen hat er drei mal Stuhl am Tag, von alleine... ;-)
Vielen Dank für eine schnelle Antwort!

Anonym

Antwort vom 26.07.2006

Hallo, HA-Nahrung ist nur sinnvoll, wenn Sie oder Ihr Mann starke Allergiker sind; die 2er-Milch sättigt mehr als genug, enthält aber extra Stärke, praktisch Haushaltszucker und hat doch einige schwerer verdauliche Elemente- vorallem bei Allergikereltern sollte ein Kind nicht frühzeitig mit unnötigen Allergenen gespeist werden. Nehmen Sie lieber eine Pre-Nahrung(ob zusätzlich HA siehe oben), die ist der Muttermilch am ähnlichsten und am besten bekömmlich. Schade, dass Sie sich an der Pumpprobe orientiert haben- mit Pumpen kann es ein paar Tage "Anfreunden" dauern, bis da das rauskommt, was ein Kind raustrinken kann! Aber der wenige Stuhlgang und Ihr Gefühl werden auch gestimmt haben...Stillen Sie einfach trotzdem weiter, vorallem morgens und abends, und zwischendurch- und wenn Ihnen das nicht zu anstrengend wird, auch gern vor jeder Fläschchenmahlzeit. So bleibt ein Milchfluss erhalten, Sie haben aber nicht den Stress, dass die Milch für die ganze Ernährung ausreichen muss.Alles Gute und genießen Sie weiter das Stillen- vielleicht wird das noch eine ganze Weile anhalten! Barbara

11
Kommentare zu "Wie kann ich weiter stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: