Themenbereich: Abstillen

"Wann kann ich die Nachtmahlzeit weglassen?"

Anonym

Frage vom 30.07.2006

Hallo, ich stille meine Tochter 10 Wochen von anfang an voll. Soweit klappt das ganz gut, jedoch kommt sie alle 2 Stunden außer nachts (da hält sie bis zu 5-6 Stunden meistens durch!) und auch wenn sie mittagschlaf macht hält sie bis zu 4 Std durch. Meine MM reicht auf jeden fall aus, da ihr Geburtsgewícht 3800 war und sie jetzt 6.600g wiegt. Sie hat in 2 Wochen 600 gr zugenommen!Der Arzt meinte sie würde auf jeden fall satt werden. Ich habe einfach das Gefühl das sie aus "Trost" bzw. langweile trinken möchte, weil wenn ich sie dann rumtrage o. jemand beschäftigt sich mit ihr (jedoch ist das nicht immer möglich!!) hält sie ohne probleme länger durch. Kann das sein. Wenn sie alle zwei stunden trinkt spuckt sie auch wieder raus. Ich denke das ist für den Magen einfach zu viel.Ab wann kann man die Nachtmalhzeit weglassen? MfG

Anonym

Antwort vom 30.07.2006

Hallo, Sie haben sicher genügend Milch und Ihre Tochter scheint sich auch alles zu holen, was sie nötig hat. Im Prinzip spricht nichts dagegen, dass sie tags alle 2 Stunden trinkt. Es ist auch nicht "schädlich" für ihren Magen oder ähnliches. Kinder,die sich so voll trinken, lassen oft hinterher wieder das Zuviel rauslaufen/spucken. Manche spucken sowieso grundsätzlich(nicht weil sie zuviel hatten). Sie können versuchen, wenn sie nach 2 Stunden wieder trinkt, sie nicht zu lange trinken zu lassen, vielleicht muss sie dann weniger spucken. Wann Sie die nächste Nachtmahlzeit weglassen können, wird Ihre Tochter Ihnen angeben- sobald sie von alleine länger durchschläft! Sie brauchen sie nicht nachts zu wecken für eine Mahlzeit, Sie dürfen sie auch gern nachts solange schlafen lassen, bis sie sich wieder zum Trinken meldet. Manche Kinder schlafen schon in den ersten Lebensmonaten ganze Nächte durch, andere erst nach 6 Monaten...Alles Gute,Barbara

21
Kommentare zu "Wann kann ich die Nachtmahlzeit weglassen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: