Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Wie sicher sind freiverkäufiche Tests?"

Anonym

Frage vom 31.07.2006

Wie sicher sind freiverkäufliche Schwangerschaftstests? Gibt es Unterschiede diesbezüglich? Darüber hinaus stellt sich mir derzeit die Frage, wie ich nach Absetzen der Pille wissen soll, wann mein Eisprung stattfindet, wann ich "überfällig" bin,... Ich gehe davon aus, dass es relativ gleichgültig ist, dass ich während der Pilleneinnahme immer sehr pünktlich war. Heute ist mein 33. Tag und nichts deutet auf eine nahende Menstruation hin (während der Pilleneinnahme hatte ich stets PMS - inkl. relativ deutliche Gewichtszunahme, ... Das kann ja kaum verschwunden sein, nach Absetzen der Pille). Es ist mir morgens immer wieder flau im Magen und oft ist mir schwindelig. Beides ist aber bei der aktuellen Hitze auch nichts überraschendes. Einen SST habe ich schon gemacht, aber sicher zu früh. Jedenfalls war er negativ. Irgendwie bin ich mir innerlich sicher, schwanger zu sein...

Antwort vom 31.07.2006

Hallo, die freiverkäuflichen Tests sind genauso sicher wie die Tests beim Arzt abhängig davon welche Empfindlichkeit benutzt wird. Ein recht sicheres Ergebnis erhalten Sie ab ca. einer Woche nach Ausbleiben der Periode. Dies würde aber einen regelmäßigen Zyklus voraussetzen, was Sie nicht wissen, wenn Sie die Pille gerade erst abgesetzt haben. Möglich ist auch immer gerade nach Absetzen der Pille, dass der Eisprung erst mal auf sich warten lässt und ebenso wie die Periode Zeit braucht, bis alles wieder eingependelt ist. Trotzdem gut möglich, dass Ihr Empfinden Sie nicht täuscht. Bei negativem Ergebnis nach einer Woche können Sie im Wochenabstand den Test wiederholen. Drei Wochen nach der möglichen Befruchtung (wobei der Zeitpunkt wahrscheonlich unklar ist) haben Sie aber ein recht zuverlässiges Ergebnis. Der Gang zum Arzt gibt meistens auch nicht mehr Aufschluss.
Alles Gute, Monika

14
Kommentare zu "Wie sicher sind freiverkäufiche Tests?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: