Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Deuten Schmerzen in der 5. Woche auf eine Fehlgeburt hin?"

Anonym

Frage vom 31.07.2006

Hallo, ich mache mir Sorgen um meine Freundin, die in der 5. SSW ist. Sie war noch nicht beim Arzt, der Test war jedoch positiv. Sie meint, es würde im Bauch und der Nierengegend immer mal wieder ziehen, und in den letzten zwei Tagen hatte sie nachts bzw. frühmorgens starke Unterleibskrämpfe die dann nach hinten in die Nierengegend wanderten. Nach ein paar Minuten war der Spuk dann wieder vorbei. Blutungen hat sie keine sagt sie. Kann das auf eine Fehlgeburt oder andere Schwierigkeiten hindeuten?

Anonym

Antwort vom 31.07.2006

Hallo,
von Ferne ist eine Diagnose schwierig. Raten sie Ihrer Freundin, den Gynäkologen aufzusuchen. Nur per Ultraschall kann man beurteilen, ob die Schwangerschaft intakt ist. Irgendwann muss sie ja eh zur ersten Vorsorge,also reden Sie ihr gut zu.
K. Lauffs

16
Kommentare zu "Deuten Schmerzen in der 5. Woche auf eine Fehlgeburt hin?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: