Themenbereich: Stillen allgemein

"wie kann ich die Brustmahlzeiten reduzieren?"

Anonym

Frage vom 31.07.2006

Liebes Hebammen-Team, mein Sohn ist 12 Monate alt. Ich stille ihn derzeit bis zu 6 mal am Tag. Ich füttere seit dem 6. Monat zu. Bis vor etwa zwei Monaten war er ein zufriedener Esser. Das hat sich deutlich verändert. Essen ist eine Nebensache für ihn, ruhig sitzen dabei unmöglich. Seit einer Woche besteht er fast vor jedem Essen auf die Brustmahlzeit bzw. verweigert alles andere. Sofern er nicht die Brust bekommt raunzt und quengelt er solange bis er sie bekommt. Jeder Ablenkungsversuch schlägt fehl. Normal nimmt er auch die Flasche, jedoch in diesen Situationen nicht, dann ist er durch nichts zu beruhigen. Eigentlich wollte ich langsam ans Abstillen denken, da wir uns weiteren Nachwuchs wünschen. Wie soll ich mich verhalten, was kann ich unternehmen um die Brustmahlzeiten für meinen Sohn schonend zu reduzieren? Ist (langsames) Abstillen derzeit überhaupt realistisch? Ist die Befürchtung berechtigt, dass Laurenz in der nächsten Zeit nicht von der Brust lassen wird? Ich muss sagen ich stille sehr gerne, ich möchte meinem Körper aber vor einem zweiten Kind eine Pause gönnen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Anonym

Antwort vom 31.07.2006

Hallo,
Ihr Sohn scheint sehr gerne Brust zu trinken. Ich würde mich auf einen kleinen Kampf beim Abstillen einstellen. Es gibt zwar Kinder, die sich selber abstillen, aber viele wollen nicht freiwillig von der Brust lassen. Am sinnvollsten ist, wenn Ihr Partner oder Oma das Füttern übernimmt und Sie das Haus verlassen, damit er nicht nach der Brust verlangt. Wenn Sie das Füttern selber übernehmen, wird es Sie einige Tage viel Konsequenz kosten, das Abstillvorhaben umzusetzen. Das geht schon an die Nerven, aber nach 3-4 Tagen Wird er die Flasche akzeptieren.
K. Lauffs

15
Kommentare zu "wie kann ich die Brustmahlzeiten reduzieren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: