Themenbereich: Schlafen

"Schlafstörungen durch seltenen Stuhlgang?"

Anonym

Frage vom 31.07.2006

Liebes Hebammenteam, unsere Tochter ist jetzt 7 1/2 Wochen alt. Ich stille im Normalfall voll, ausser ich bin nicht zu Hause, dann bekommt sie ein Fläschchen, da es mit dem abpumpen bei mir nicht so recht klappen will. Das Fläschchen hat sie auch ohne Probleme aktzeptiert, Nun zu meinem Problem: seit ein paar Tagen wird unsere Tochter nachts fast stündlich wach. Sie ist dann am schimpfen und bewegt sich viel, vor allem mit den Armen fuchtelt sie in ihrem gesicht herum. weinen tut sie aber anfangs nicht. Ich füttere sie dann ca. alle 3 Stunden. Sie schläft dann meist auch recht gut wieder ein. wir vermuten, dass sie eventuell verstopfungen haben könnte, da sie viel drückt, oft auch mit hochrotem Kopf und manchmal blubbert es auch im Bauch. der letzte stuhlgang liegt jetzt 4-5 Tage zurück. davor hat sie auch schon 5-6 Stunden am Stück geschlafen. Können die schlafstörungen am seltenen Stuhlgang liegen? kann ich ihr irgendwie helfen, damit sie öfter Stuhlgang hat. Welche Ursachen könnte es noch für die Schlafprobleme geben? Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 31.07.2006

Hallo,
es kann verschiedene Ursachen für Schlafprobleme geben, beispielsweise auch vermehrter Hunger bei einem Wachstumsschub in der 6.-8. Woche, aber in Ihren Falle könnte es an der Verstopfung liegen. Möglich wäre dem Fläschen Milchzucker zuzufügen. Jetzt geht es erstmal darum , das Kind zu erleichtern. Massieren Sie das Bäuchlein mit Öl im Uhrzeigersinn. Geben Sie viel Wasser oder Tee zwischendurch. Ein Digitalthermometer wie zur Fiebermesung in den After stecken kann der Kleinen helfen zu drücken. In den nächsten 2 Tagen sollte sie schon Stuhlgang haben. Ansonsten rate ich Ihnen , den Kinderarzt zu konsultieren.
K. Lauffs

13
Kommentare zu "Schlafstörungen durch seltenen Stuhlgang?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: