Themenbereich: Babyernährung allgemein

"muss mein Kind zusätzlich Milchbrei bekommen?"

Anonym

Frage vom 01.08.2006

Hallo,
wir haben folgendes Problem. Unser Sohn ist jetzt 9 Monate alt
und wurde bis 6 Monate voll gestillt und bekommt seit dem 7. Monat Beikost. Momentan stille ich noch 2x am Tag. Allerdings bekommt er keinen zusätzlichen Milchbrei, da wir immer Vedacht auf Milcheiweißallergie hatten. Die HA- Nahrung die wir ausprbobiert hatten kam immer ca. 4 Stunden später nach dem nächsten Stillen oder der nächsten Mahlzeit wieder raus und die Pre-Nahrung ( die unsere Ärztin stattdessen empfohlen hatte) führte zu sehr weichem Stuhlgang. (Kein richtiger stinkender Durchfall aber ein Problem für jede Windel.) Ein Allergietest, den wir letzte Wochen hben machen lassen ergab folgendes.
Einen Titer von 116 ( unsere Ärztin meinte <25 wäre normal) allerdings waren die Einzeltests alle negativ. Keine Milchallergie, keine Allergie auf Hühnereiweiß etc. Also wahrscheinlich eine Unverträglichkeit meinte unsere Ärztin und sagte mir ich solle weiter stillen oder evt. SOM Nahrung geben. Jetzt folgendes Problem. Bis vor 2 Tagen hatte ich kein Problem mit dem stillen aber seit 2 Tagen hbe ich den Verdacht die Milch wird immer weniger. Mein Sohn nuckelt zwar wie verrückt aber es schein nicht mehr genug zu kommen und heute Abend hat er nach 3 Schlucken nicht mehr getrunken. Was soll ich machen? Wir sind gerade im Urlaub und ich bekomme keine SOM Nahrung. Heute habe ich es vormitags noch mal mit einem Milchbrei versucht und
der weiche Stuhlgang hielt sich in Grenzen. Ist es gefährlich unserem Sohn Pre Milch zu geben, kann ich damit doch noch eine Allergie auslösen und wieviel Mich muß ich ihm in diesem Alter wirklich noch geben. Er bekommt bis jetzt nur Brei. Kein Käse oder Quark da wir uns immer noch nicht sicher sind. Außerdem hat er noch keine Zähne. Kann ich ohne Gefahr morgens und vor dem Schlafen gehen ein Fläschchen geben? Und muß er zusätzlich noch einen Milchbei bekommen?

Über eine Antwort wäre ich sehr Dankbar!

Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 02.08.2006

Hallo,da Sie gerade im Urlaub sind, kann die "Brust-unlust" alle möglichen Ursachen haben, ich würde an Ihrer Stelle auf alle Fälle weiter stillen, ihn sogar öfter als sonst die Brust anbieten. Die Muttermilch wird er weiterhin gut vertragen, egal auf was er jetzt bei diesem Test reagiert hat! Und wenn Sie ihm jetzt nur noch Fläschchen geben, weil er heute nicht gestillt werden wollte, dann könnte sich die Milchmenge bei Ihnen evtl. doch auch schnell reduzieren...Da Sie ihm schon Pre gefüttert haben, und er die ja doch relativ vertragen hat, können Sie ihm auch Pre geben, wenn jetzt Im Urlaub alle Stricke reißen. Ansonsten wirklich so lange wie möglich noch 2 Stillmahlzeiten beibehalten und erst dann auf SOM ausweichen.
Die empfohlene Milchmenge ist 400-500ml in 24h, das kommt 2-3 Stillmahlzeiten gleich. Diese Milch kann auch in Breis verarbeitet werden. Käse oder Quark und Johurt sollten Sie ohnehin erst später füttern, am liebesten erst ab 1 Jahr. Gute Entspannung jetzt im Urlaub, gönnen Sie sich viele Pausen, ausruhen, gutes Essen und genügend Flüssigkeit!Alles Gute, Barbara

18
Kommentare zu "muss mein Kind zusätzlich Milchbrei bekommen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: