Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kann meine Tochter abends Tee trinken?"

Anonym

Frage vom 02.08.2006

Hallo,
meine Tochter wurde am 25.12.2005 geboren. Ich habe sie 6 Monate voll gestillt. Inzwischen füttere ich mittags einen Gemüsebrei und abends einen Milchbrei. Leider ist das jedesmal sehr problematisch, da sie oft nur mit Ablenkung etwas isst und spätestens nach der Hälfte verweigert sie den Brei vollständig. Die Brust fordert sie aber trotzdem. Ich habe schon versucht, sie ihr nicht zu geben, allerdings quengelt sie dann so rum, dass ich sie nach 2 Stunden schon wieder stille. Meine Befürchtung liegt nun darin, dass 1) sie nicht ausreichend isst und 2) ich sie nie von der Brust "losbekomme". Außerdem habe ich letztens gelesen, dass man Babys nicht gleich nach der Abendmahlzeit zum Schlafen legen soll und ihnen auch auf keinen Fall dann noch Tee zu trinken geben soll - das ist bei meiner Tochter der einzige Moment am Tag, wo sie relativ viel Tee trinkt, ansonsten trinkt sie nur hinundwieder ein Schlückchen.

Anonym

Antwort vom 02.08.2006

Hallo,
die Entwöhnung von der Brust kann dauern, und viele Kinder verzichten nicht freiwillig darauf. Im Moment spürt Ihre Kleine , dass sie mit dem Quengeln noch zum Ziel kommt. Das ist ja auch völlig in Ordnung so. Wenn Sie innerlich entschiedener sind, werden Sie auch konsequenter durchhalten und Ihrem Quengeln nicht mehr nachgeben. Oft braucht das auch von Seiten der Mutter eine Weile, weil es ja auch sehr schöne Momente beim Stillen gibt. Was den Tee abends betrifft, sehe ich kein Problem . Sie scheint ihn abends lieber zu mögen. Es spricht nichts dagegen, wenn sie danach nicht spuckt.
K. Lauffs

15
Kommentare zu "Kann meine Tochter abends Tee trinken?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: