Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Ergebnisse der Doppleruntersuchung"

Anonym

Frage vom 03.08.2006

Hallo liebes Hebammenteam,
aufgrund einer singulären Nabelschnurarterie bekam ich (36.SSW) eine Organsono und eine Doppleruntersuchung. Bei der Doppleruntersuchung kamen folgende Werte heraus: A.umbilicalis RI 0,53; A.uterina links RI 0,37 (kein notching); A.uterina rechts RI 0,26 (kein notching). Ist das o.k.? Oder eher grenzwertig? Was bedeuten die Werte? Verändern sich solche Werte häufig oder ist das eher ein langsamer Prozeß? Wie lange kann eine solche Doppleruntersuchung "vorhersagen" dass es dem Baby gut geht? Sorry, für die Flut an Fragen, aber bin total verunsichert.
Danke schon jetzt!

Anonym

Antwort vom 04.08.2006

Hallo, mit was für einer Erklärung wurden Sie denn vom untersuchenden Arzt verabschiedet? Wenn Ihnen schon nicht erklärt wurde, ob das Ergebnis gut war oder grenzwertig, dann wurde Ihnen sicherlich gesagt, wann ein weiterer Doppler gemacht werden soll. Eine Doppleruntersuchung gibt derzeit die beste Möglichkeit, einzuschätzen, wie gut das Kind im Bauch versorgt ist. Ein "guter Doppler" bedeutet, dass man davon ausgehen kann, dass es dem Kind die nächsten 2 Wochen immernoch gut geht! Wären die Dopplerwerte nicht in Ordnung gewesen, hätte man Ihr Kind direkt holen wollen! Rufen sie doch beim untersuchenden Arzt nochmals an, Ihnen sollte wirklich erklärt werden, was mit Ihnen gemacht wird...
Wenn mal die ganzen Werte der Untersuchungen außen vor gelassen werden, wissen die meisten sehr gut, wie es um Ihr Kind steht- hören und fühlen Sie gut in sich rein...Alles Gute!Barbara

28
Kommentare zu "Ergebnisse der Doppleruntersuchung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: