Themenbereich: Stillen allgemein

"Hilfe beim Abstillen"

Anonym

Frage vom 05.08.2006

Hallo liebes Hebammenteam!! Erstmals eure Seite ist suuper!! Ich habe jetzt eine Frage bezüglich dem Abstillen. Mein Sohn Andreas wurde am 15. Februar geboren, und ich habe ihn bis zum 18. Juli voll gestillt. Seit 18. Juli bekommt Andreas zu Mittag einen Gemüsebrei, den er total gerne isst. Und sonst stille ich ihn immer noch. So, nun kommt meine Frage: Wie gehe ich nun weiter vor, dass ich zu mittag überhaupt nicht mehr stillen brauche, sondern Andreas nur mehr ein Gläschchen ist, und wie gebe ich Andreas dann etwas zu trinken (habe schon ausprobiert den Fencheltee, den mag er überhaupt nicht, Kamillentee mag er auch nicht, am ehesten geht noch ganz gewöhnliches Wasser, und das am liebsten vom Löffel!), und welche Mahlzeit kann ich dann als nächstes weglassen, und wie gehe ich dann weiter vor? Ich hoffe, ihr habt meine Fragen verstanden und könnt mir weiterhelfen! Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 07.08.2006

Hallo, schön, dass Ihnen die Site zusagt. Wenn eine feste Kost 200g umfasst, dann sollte nicht mehr nachgestillt werden aus kalorischen Gründen. Dann ist auch eine Mahlzeit komplett ersetzt und mit der Einführung der nächsten kann begonnen werden. Die nächste Mahlzeit kann ein Getreide-Obst-Fett-Brei werden: z.B. 20g Instantgetreideflocken, 90ml Wasser aufkochen, dazugeben. Dann noch 100g reines Apfel-Birnenmus(aus dem Gläschen) zugeben und 1TL Butter unterrühren. Zum Trinken bietet sich einfach Wasser an! Das ist prima. Und wenn es jetzt noch mit dem Löffelchen geht, auch gut. Immerwieder eine Tasse/Glas anbieten/ ein Trinklernbecher, einfach geduldig sein und ausprobieren. Alles Gute,Barbara

28
Kommentare zu "Hilfe beim Abstillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: