Themenbereich: Stillen allgemein

"Wann die erste Breimilch einführen?"

Anonym

Frage vom 06.08.2006

Unsere Tochter ist jetzt 6 Monate alt und meine Frau muß jetzt langsam abstillen, da sie im Herbst wieder zu arbeiten beginnt. Vor 2 Wochen haben wir schon mit dem Mittagsbrei begonnen, wobei nur ca. 30 - 40 g gegessen wird und dann ist Schluß (manchmal würgt sie das Essen so komisch runter). Den Karotten-Kartoffelbrei haben wir selbst zubereitet. Die Vormittags und die Nachmittagsstillzeit müssen wir ersetzten. Uns wurde dafür eine Hipp Bio 1 er Milch empfohlen. Was können wir unserer Tochter anstatt der 1 er Milch noch anbieten (Vormittag oder Nachmittag) ? Wann darf ich die nächste Breimahlzeit einführen und welche ? Meine Frau stillt alle 3 Stunden 6.00, 9.00, 12.00 Brei und Brust, 15.00, 18.00, 19.00 und in der Nacht alle 2 Stunden. Was können wir machen, dass unsere Tochter die Nächte durchschläft ? Sie wird alle 2 Stunden wach und trinkt im Schlafen an beiden Brüsten.

Anonym

Antwort vom 07.08.2006

Hallo, dass ein Kind nicht gleich die 200g feste Kost isst,die eine komplette Brustmahlzeit ersetzen würden, ist ganz normal, dauert gern etwas. Da Ihr Kind aber doch auch nachts noch so regelmäßig und viel trinkt, ist es vielleicht auch jetzt schon reif für die nächste Beikost, obwohl der Mittagsbrei noch nicht komplett ist. Machen Sie doch als nächste Mahlzeit die 18Uhr Kost und füttern Sie Getreide-Obst-Fett-Brei, d.h. Instantgetreideflocken mit Wasser angerührt mit etwas Obstgläschen. Ich empfehle gern ausschließlich eine Pre Milch, keine 1er, da die 1er schwerer verdaubar ist und außerdem Zucker enthalten kann. Um eine Brustmahlzeit durch ein Fläschchen zu ersetzen, muss evtl. auch viel Geduld und Zeit eingeplant werden. Manche Kinder trinken aber auch direkt und gern aus der Flasche. Probieren Sie es einfach aus, bieten Sie ihr anstelle des 9Uhr-Stillens eine Flasche an- gegebenfalls noch nachstillen.
Frühmorgens und am Abend(evtl. auch noch nachts) Stillen kann Ihre Frau evtl.noch beibehalten. Kann gut sein, dass Ihre Tochter durch den Abendbrei viel gesättigter ist und seltener nachts trinken will. Wenn Ihre Frau nachts definitiv seltener bzw. abstillen will, kann Sie bei jedem Nachtstillen eine Minute kürzer stillen. In der nächsten Nacht wieder eine Minute kürzer ect, bis Sie sich langsam rausgeschlichen hat... Vielleicht isst sie dann auch tags mehr... Ausprobieren, es gibt keine festen Regeln. Alles Gute,Barbara

28
Kommentare zu "Wann die erste Breimilch einführen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: