Themenbereich: Gesundheit

"Normale Entwicklung trotz Toxoplasmose?"

Anonym

Frage vom 08.08.2006

hallo,
ich bin in der 33ten schwangerschaftswoche.im vierten monat hatte ich eine grippe ,etwas mit den bronchien und häufiger herpes.seit einigen tagen mache ich mir gedanken ob taxoplasmose dahinter gesteckt hat. mein kind ist laut frauenarzt absolut normal (alles durchschnittswerte bei der untersuchung) entwickelt . hätte ich im vierten monat toxoplasmose gehabt - hätte sich das kind ganz normal entwickelt oder hätte der arzt defizite in der fortschreitenden entwicklung fest gestellt. danke!

Antwort vom 08.08.2006

Eigentlich ist die Frage, wie Sie auf die Toxoplasmose kommen; die Symptome sind einer Grippe zwar ähnlich, Voraussetzung wäre aber, dass Sie rohes, infiziertes Fleisch gegessen haben od. mit Katzenkot einer inf. Katze in Berührung kamen. Sollte aufgrund eines solchen Ereignisses ein begründeter Verdacht bestehen, kann mit einer Blutuntersuchung festgestellt werden, ob Sie kürzlich eine T durchgemacht haben, das müssten Sie mit Ihrem FA besprechen, der ja bisher nichts Auffälliges festgestellt hat. Die Häufung von Herpes lässt eine allg. Abwehrschwäche vermuten; versuchen Sie, mit gesunder Ernährung (viel frisches Obst/ Gemüse, ballaststoffreich, tgl. Naturjoghurt), gemäßigter Bewegung und mögl. wenig Stress Ihr Immunsystem zu stärken. Alles Gute!

Weitere Informationen zum Thema Toxoplasmose

21
Kommentare zu "Normale Entwicklung trotz Toxoplasmose?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: