Themenbereich: Geburt allgemein

"Geburtsreifer Befund?"

Anonym

Frage vom 08.08.2006

Hallo!
Ich bin heute genau 37+3, und habe seit einer Woche etwa 4 mal die Stunde einen harten Bauch, aber ohne Schmerzen. Letzten Mittwoch war ich deswegen in der Klinik, da ich da sogar alle 10 Minuten Kontraktionen hatte. CTG hat auch Wehen aufgezeichnet, Portio ist weich, Mumu 1-2 fingerweit geöffnet. Nach der Untersuchung hatte ich das erste mal in der Schwangerschaft eine Blutung. Letzte Woche beim FA wieder leichte Wehen ohne Schmerzen und laut Arzt ein "geburtsreifer Befund". Ich bin total genervt, dieser ständig harte Bauch rund um die Uhr ist so anstrengend und ich hoffe, dass ich nicht mehr bis ET warten muß. Was bedeutet "geburtsreifer Befund" und was bedeuten diese doch recht häufigen Kontraktionen?
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 09.08.2006

Die Kontraktionen und auch die Diagnose "geburtsreifer Befund" bedeuten, dass Ihr Baby demnächst auf die Welt kommt. Was allerdings "demnächst" heißt, ist dabei schon wieder schwieriger zu sagen! Ihr Körper und Ihr Baby scheinen schon in "Startposition" zu sein und es kann gut sein, dass bald die "richtigen" geburtswirksamen Wehen (das sind die, die dann den MM erweitern) einsetzen. Es ist aber nicht sinnvoll, jetzt darauf zu lauern, denn keiner kann sagen, wann es so weit sein wird. Besser wäre es, Sie machen das Beste aus dieser Situation: Versuchen Sie, sich nicht wie in der Warteschleife zu fühlen, sondern lenken Sie sich ab; machen Sie kleine Unternehmungen wie Verabredungen mit einer guten Freundin, Spaziergänge, vielleicht gibt es auch zu Hause Dinge, die Sie machen möchten und die Sie ein bisschen ablenken: Kuchen backen, ein Mobile fürs Kinderzimmer basteln, die Küchenschublade ausmisten, im Internet surfen, ... Irgendwann gehts dann los und Sie sind ganz entspannt! Ich wünsche Ihnen alles Gute, eine nette Hebamme und ein gesundes Baby!

25
Kommentare zu "Geburtsreifer Befund?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: