Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Nahrung schädlich wegen vielem Eiweiß?"

Anonym

Frage vom 08.08.2006

hallo,
meine tochter ist jetzt fast 10 monate alt. geburtsgewicht 3600g, 51cm. hat von anfang an schlecht zugenommen, unterster bereich in der percentilenkurve. meine kinderärztin hat schon alles gecheckt, von blutabnahme bis sono, da ist alles in ordnung (jetzt hat sie 7kg bei ca. 68cm). habe 6 monate voll gestillt, dann versucht brei einzuführen, was von anfang an sehr schlecht ging. hatte sie nach ca. 2 monaten bei 1/2 portion mittags und abends. musste dann auf flaschenmilch umstellen (beba 2), seitdem verweigert sie brei rigoros.
habe es dann mit fester nahrung probiert (brot, kartoffel, karotte, dinkelstange, banane usw.). das macht ihr spass, sie isst aber insgesamt viel zu wenig und spielt eher mit dem essen.
frage: sie bekommt 5-6mal 200ml beba 2 nahrung. ist das schädlich? wegen dem vielen eiweiss?
dazu bekommt sie mittags ihren karotten - kartoffel brei, von dem sie stückchen auch in die hand nehmen darf, deckt aber in keiner weise eine mahlzeit (sind insgesamt nur wenige löffel).
vormittags und nachmittags versuche ich ihr brot, reiswaffel und etwas obst zu geben - ist aber auch nur sehr wenig.
die restlichen mahlzeiten sind milchmahlzeiten, 1x bekommt sie nachts milch.
wie kann ich sie dazu bekommen, mehr brei oder feste nahrung zu essen und die milchmahlzeiten zu reduzieren bzw. ersetzen?
habe angst, dass sie weiter so schlecht zunimmt wenn ich ihr milchmahlzeiten einfach streiche und ihr nur brei gebe?
sie hat von anfang an häufig stuhlgang
(2-4x /tag), nimmt sie evtl. deshalb so schlecht zu? was kann ich dagegen tun?
vielen dank

Anonym

Antwort vom 09.08.2006

Hallo, die Typ2 Säuglingsmilch hat im Verhältnis zuviel Eiweiss und Mineralstoffe. Vielleicht verträgt Ihre Tochter die Typ1-Säuglingsmilch besser(weniger Stuhlgang), die kann man durchaus bis zum Ende der Flaschennahrung geben (also noch eine ganze Weile!). Immerhin isst Ihre Tochter Bissen und Häppchen, das ist mehr als gar nichts! Da sie immer schon im unteren Bereich der Perzentilenkurve war, scheint es mir für Ihre Tochter normal zu sein. Ich finde es sehr gut, dass Sie Ihrer Tochter Spass beim Essen lassen. So werden Sie sie am ehesten zu mehr fester Kost bringen! Es gibt auch Kinder, die verweigern sehr lange feste Kost und essen plötzlich am Tisch mit den Grossen mit... Geduld und gute Nerven! Alles Gute, Barbara

16
Kommentare zu "Nahrung schädlich wegen vielem Eiweiß?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: