Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Schwangerschaft nach uterus bicornis OP?"

Anonym

Frage vom 09.08.2006

Liebes Hebammen-Team,
ich hatte im Sept. 2004 nach einem Früh-Abort (8. SSW) auf Anraten mehrerer FÄ hin eine Straßmann-OP, bei der mir der uterus bicornis operiert wurde - nach Aussage der Ärzte erfolgreich.
Seit Januar 2006 versuchen mein Partner und ich nun - bislang leider erfolglos - wieder ein Kind zu zeugen. Nun meine Frage: Haben Sie Erfahrungen mit einem operierten uterus bicornis? Wie hoch ist überhaupt die Chance, wieder schwanger zu werden und ein gesundes Kind zur Welt zu bringen? Ich weiß, dass es eine "Risikoschwangerschaft" sein wird, die mit Kaiserschnitt beendet werden muss. Leider gibt es hierzu so wenige Infos i. d. Literatur bzw. im Internet. Jetzt mache ich mir Sorgen, dass diese OP vielleicht doch die falsche Entscheidung war?
Gibt es irgendetwas, was ich tun kann, um die Bedingungen für eine Schwangerschaft zu verbessern?
Ich denke nicht, dass es an meinem Zyklus liegt, denn der erscheint mir relativ "normal", ich spüre auch immer einen
ES, allerdings habe ich sehr starke Schmerzen während der Periode, um den ES herum und vor der Periode - also fast immer.
Für Ihre Antwort jetzt schon herzlichen Dank!

Antwort vom 09.08.2006

Die Entscheidung zur OP war sicher eher richtig als falsch, denn mit u. bicornis wäre es noch sehr viel schwieriger, schwanger zu werden! Unter dem Stichwort "schwanger werden" auf unserer Startseite finden Sie allerhand naturheilkdl. Tipps, die Ihnen vielleicht weiter helfen, den Zyklus zu regulieren. Sie dürfen aber (leider) keine Wunder erwarten, es kann trotzdem noch mal eine ganze Weile dauern, bis sich was tut. Verlieren Sie nicht die Geduld und die Zuversicht - irgendwann klappts bestimmt!!

27
Kommentare zu "Schwangerschaft nach uterus bicornis OP?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: