Themenbereich:

"Schlaf- und Stillprobleme"

Anonym

Frage vom 10.08.2006

hallo,
unsere tocher ist 4 1/2 monate alt. mit 3 wochen hat sie schon 12 stunden durchgeschlafen und seit ca. 1 woche sind es noch 10 stunden. seither gibt es auch probleme beim stillen. morgens ist noch alles in ordnung, aber mittags fängt sie zu trinken an und reisst nach 1-2 minuten den kopf weg und fängt an zu schreien....sucht dann wieder die brust, saugt 2-3 mal und reisst wieder den kopf weg.
wenn ich schaue, dann kommt schon noch milch, weil ich schon dachte, dass ich nicht mehr genug milch habe.

was soll ich nun tun? gestern haben wir ihr das erste mal abends eine flasche alete ha1 gegeben, weil sie nicht mehr zu bändigen war vor hunger. das hat sie dann auch ganz gierig getrunken...war aber nach 10 stunden wieder wach.
sollen wir weiterhin mit flaschennahrung zufüttern oder mittags mit pastinake/karotte anfangen?
vielen dank für eure antwort!

Anonym

Antwort vom 11.08.2006

Hallo,

möglicherweise hat die Kleine einen Wachstumsschub. Normalerweise regelt sich das von selber, dass die Milch gehaltvoller wird, durch häufigeres Anlegen. Ich würde noch 2-4 Wochen mit den Karotten warten. 10 Stunden durchschlafen finde ich ausreichend. Sicher ist es für Sie eine Umstellung. Ich würde lieber häufiger anlegen , als Ha 1 zu füttern. Letztendlich ist es aber Ihre Entscheidung, ob Sie noch für einen Zeitraum von max. 4 Wochen versuchen wollen, voll zu stillen, bis Sie mit der Beikost anfangen,
K. Lauffs

24
Kommentare zu "Schlaf- und Stillprobleme"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: