Themenbereich: Schwangerschaftstest

"schwanger trotz negativem Test?"

Anonym

Frage vom 11.08.2006

Hallo,
ich bräuchte einmal Ihren Rat. Mein FA hat mir vor ca 1 Monat Hormone verschrieben damit ich wieder meine Periode bekommen soll. Die blieb bei mir weg seit dem ich mit der 3 Monatsspritze verhütet habe. Er meinte, ich soll die Hormone (Primolut-Nor-5 und Ethnylestradiol 25) 10 Tage nehmen und nach weiteren 4 Tagen würde dann meine Periode kommen. Aber bis heute ist Sie noch nicht da. Als ich dann mit meinen FA Telefoniert habe meinte er, dass ich wohl Schwanger sei und einen Test machen sollte. Das habe ich auch getan aber dieser war Negativ. Aber ich habe nun schon die ganze Zeit so komische Beschwerden (unterleibsziehen oder ein ziehen am Bauchnabel, mir ist oft Schlecht und ich bin wirklich schrecklich Launisch geworden). Meine Frage ist nun kann es sein das ich trotz diesem Negativen Test Schwanger bin?
Ich bedanke mich schon einmal im voraus für Ihre mühe.
Viele Grüße
Yvonne

Antwort vom 11.08.2006

Nach neg. Test denke ich eher nicht, dass Sie schwanger sind. Ihre Hormonsituation ist durch die med. Behandlung nicht wie gehofft ins Gleis gekommen, sondern hat sich weiter verändert, das kann auch eine Ursache für Ihre körperlichen Beschwerden und die „miese Laune“ sein. Sie sollten sich einerseits gesund ernähren (für den Bauch), Dinge tun, die Ihnen Spaß machen (für den Kopf und fürs Herz) und sich andererseits noch mal beim FA untersuchen und beraten lassen, ob bzw welche Therapiemöglichkeiten infrage kommen. Alles Gute!

25
Kommentare zu "schwanger trotz negativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: