Themenbereich: Schlafen

"nächtliche Milchflasche abgewöhnen?"

Anonym

Frage vom 12.08.2006

hallo
ich habe folgende Frage: mein Sohn ist fast 9 Monate alt. er schläft um 18 Uhr (meist an der Flasche) und wacht zwischen 1-3 einmal auf und will dann auch eine Milchflasche wovon er 180-200 ml trinkt und dann bis 6.30 Uhr schläft. eigentlich läuft alles problemlos und ich hab auch mit einmal aufstehen kein Problem. meine Frage ist nur: ich habe oft gelesen dass ein Kind ab 6 Monaten keine nächtliche Mahlzeit mehr bekommen sollte... er kommt insgesamt dann auf 5 Mahlzeiten. (nacht, früh: Flasche, mittag, nachmittag, abend: brei, abends noch ein bisschen flasche (nur circa 100 ml). ist das in Ordnung? früher hatte er 2 Mahlzeiten in der Nacht und die eine brauchte er irgendwann nicht mehr, er hat sie sich also selbst abgewöhnt... ich möchte nur gern wissen ob es in irgendeiner weise schädlich ist bzw. ob Sie denken, dass das nur Gewohnheit ist und er genauso von 18 Uhr- 6.30Uhr ohne Mahlzeit auskommen würde und ob man das ihm dann abgewöhnen sollte oder ob das wahrscheinlich irgendwann von selbst kommt?
vielen Dank

Anonym

Antwort vom 14.08.2006

Hallo, 5 Mahlzeiten sind völlig in Ordnung. Und da es für Sie auch kein Problem darstellt, ihm nachts das Fläschchen zu geben, können Sie das natürlich so lange beibehalten, bis er über Tag sich so satt isst, dass er nachts die Flasche verschläft! Es ist nicht schädlich, nur wollen viele Mamas irgendwann durchschlafen. Alles Gute, Barbara

22
Kommentare zu "nächtliche Milchflasche abgewöhnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: