Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Geschwollene Waden"

Anonym

Frage vom 16.08.2006

Hallo Hebammenteam! Ich bin 26, dies ist meine erste Schwangerschaft. Ich bin heute in 19+0 und habe seit ca. 1 Woche mit geschwollenen Waden (bzw. Spannungsgefühl in den Waden) zu kämpfen. Dazu muss ich vielleicht noch anmerken, dass ich einen Bürojob habe und somit ca. 90 % des Tages sitze. Durch vermehrtes Füße hochlegen ist es bis jetzt immer wieder weg gegangen. Bei der letzen Vorsorgeuntersuchung vor knapp einer Woche ist nichts auffälliges festgestellt worden (Blutdruck bei 124/77, kein Eiweiß im Urin). Ich mache mir aber trotzdem ein bisschen Gedanken wegen einer Gestose. Vor allem weil es in der 20. Woche meiner Ansicht nach noch ein bisschen früh ist für Ödeme. Auch kann ich das nicht auf das heiße Wetter schieben, da es ja in den letzten Wochen wieder gut abgekühlt hat.
Nun zu meiner Frage: ist durch diese frühzeitig auftretenden Wassereinlagerungen die Gefahr für eine Gestose für mich erhöht oder kann man das nicht generell in Verbindung bringen? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 16.08.2006

Hallo, nur diese Ödeme, auch wenn sie schon nach der halben Schwangerschaft auftreten, haben erst mal noch gar nichts mit einer Gestose zu tun! Wichtig ist für Sie, dennoch viel zu trinken und außerdem sehr salzreich zu essen! Das Salz bindet das "versackte" Wasser wieder, dass es ausgeschieden werden kann. Regelmäßig schwimmen gehen (was auch prima zum fit halten geeignet ist!) oder auch mal die Beine in eine Wanne Wasser stellen hilft neben dem Hochlagern auch sehr gut gegen Ödeme. Alles Gute,Barbara

22
Kommentare zu "Geschwollene Waden"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: