Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Was bedeuten die Ergebnisse des Organscreenings für mein Baby?"

Anonym

Frage vom 21.08.2006

hallo,
mein geburtstermin ist der 6.1.2007 - ich bin in der 20 + 2 ssw. nach der heutigen untersuchung entsprechen meine biometrischen daten allerdings erst der 19.ssw - der arzt beim organscreening meinte, dass die versorgung über die nabelschnur nicht gut läuft - "ein intermittierender zeroflow in der a.umbilicalis". es werden engmaschige us und dopplerkontrollen empfohlen. was genau bedeutet das?
meine werte sind:
BPD: 44
FOD: 59
KU: 163
TCD: 19
AU: 125,7
FL: 30
gewicht: 255g

anscheinend haben sich die werte in den lezten 2 wochen stark verschlechtert (wenig gestiegen), obwohl ich wirklich keinen stress habe..

muss ich mir sorgen machen? was bedeutet das für das baby??

danke und liebe grüße

Anonym

Antwort vom 21.08.2006

Hallo, erst durch weitere Verlaufskontrollen wird sich abzeichnen, ob diese scheinbar nicht durchgängig gleich-gute Versorgung über die Nabelschnur tatsächlich das Kind zu wenig versorgt oder es sich um einen ungünstigen Zeitpunkt gehandelt hat, an dem die Messung durchgeführt wurde. Dass das Kind in der Größe erst der 19. und nicht der 20.SSW entspricht, hat erstmal noch nichts zu bedeuten- Kinder wachsen nicht immer linear sondern viel lieber in Schüben! Ich fürchte, Sie können gar nicht viel tun außer versuchen, gut in sich reinzuhören- wie finden Sie denn, dass es Ihrem Baby geht? und abzuwarten. Alles Gute! Barbara

19
Kommentare zu "Was bedeuten die Ergebnisse des Organscreenings für mein Baby?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: