Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wirklich Hunger oder Gewohnheit?"

Anonym

Frage vom 23.08.2006

Liebes Hebammen Team!
Meine Tochter wird in ein paar Tagen 8 Monate alt. Ich habe in diversen Artikeln gelesen, das Babys mit einem halben Jahr nicht mehr trinken müßen. Meine Tochter geht sehr problemlos um 20 Uhr ins Bett, schläft dann bis ca. 0 Uhr durch. Dann wacht sie im 2 Stundentakt auf und möchte gerne trinken. Da ich noch stille ist das auch nicht das Problem. Sie saugt dann kräftig und gierig. Deshalb bin ich so unsicher, ob das die oft erwähnte "Gewohnheit" ist, oder ob sie wirklich Hunger hat. Könnte es sein, das sie auch mehr braucht, weil sie jetzt mobiler ist (sie versucht zu krabbeln) und/oder ein Frühchen war/ist (sie kam 6 Wochen zu früh)?
Ich habe mit der unruhigen Nacht nicht so das Problem. Durchschlafen währe natürlich schon schön, da sie das erst seit ca. 4 Wochen macht.
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 23.08.2006

Hallo, wenn sie erst seit 4 Wochen wieder nachts regelmäßig wach wird, nachdem sie davor schon durchgeschlafen hat, hat sie offensichtlich einen Mehrbedarf, den sie sich über die Muttermilch/an der Brust trinken nachts holt. Wird sie zusätzlich zum Krabbeln auch neuerdings fremd betreut? Das kann auch kurzfristig dazu führen, wieder häufiger an die Mamabrust zu wollen. Vielleicht steht auch eine weitere feste Mahlzeit an und/oder eine Zwischenmahlzeit wie z.B. eine Banane über Tag. Alles Gute,Barbara

24
Kommentare zu "Wirklich Hunger oder Gewohnheit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: