Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Toxoplasmosetest nicht eindeutig"

Anonym

Frage vom 24.08.2006

Hallo,

ich bin in der 18 SSW. Gestern teilte mir mein FA mit, das mein Toxoplasmosetest nicht eindeutig ausgefallen ist, daraufhin telefonierte er lange mit Ärzten und seinem Labor. Leider kann man nicht feststellen ob ich mich vor oder während der SW angesteckt habe, mir wurde Blut in der 13 SSW abgenommen, der FA meinte es wäre ein Frischinfekt und der IGM Wert war 1.255. Nun nehme ich seit heute Daraprim, Sulfodin... und Folsäure ein bis 4 Wochen. Der FA machte mir gute Hoffnungen und sagte das in seiner Praxis bisher 5 Schwangere dies hatten und mit den Tabletten alle gesunde Kinder zur Welt gebracht haben. Leider bin ich trotzdem sehr traurig, weil ich immer noch das Gefühl habe, das es zu spät mit einer Behandlung begonnen wurde. Im Ultraschall sieht alles sehr gut aus und auch die Entwicklung entspricht dem jetzigem Stand. Aber die Tabletten sind wahrscheinlich auch nicht ohne. Was kann ich tun um doch noch Hoffnung auf ein gesundes Baby zu haben oder mich wieder freuen können das ich schwanger bin.

Gruß Anna

Antwort vom 24.08.2006

Klar, dass Sie sich große Sorgen machen, aber im Moment können Sie nicht mehr tun als weiter die Zuversicht behalten. Ich denke, Ihr FA macht Ihnen zu Recht Hoffnung, dass Sie nichts Schlimmes erwarten brauchen; er scheint sich ja ausführlich informiert u. außerdem einige Erfahrung mit Toxoplasmose bei Schwangeren zu haben. Die Befunde bisher sehen ja gut aus und sprechen für eine ganz normal verlaufende Schw. Lassen Sie sich nicht verrückt machen, es wäre schade, wenn Sie sich deswegen nicht mehr auf Ihr Baby freuen würden. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Baby alles Gute!

Weitere Informationen zum Thema Toxoplasmose

14
Kommentare zu "Toxoplasmosetest nicht eindeutig"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: