Themenbereich: Geburt allgemein

"was kann ich tun, damit es bald losgeht?"

Anonym

Frage vom 25.08.2006

Hallo,
Ich bin jetzt in der 38.ssw. Meine Hebamme meinte würde mich aber zwei Wochen vorstufen. Mein Muttermund war vor zwei Wochen bereits 2 cm offen und ist sehr weich. Der gebärmutterhals war zu diesem Zeitpunkt auch schon verkürzt.
Seit gestern morgen habe ich so alle halbe Stunde ein ziehen im Unterleib und der Bauch wird hart. Können das schon wehen sein und was könnte ich tun damit es losgeht?

Antwort vom 26.08.2006

Hallo, Sie können und müssen gar nichts tun, um die Geburt zu fördern. Es ist noch vor Termin, auch wenn sich schon etwas getan hat in Richtung Geburtsreife. Manchmal offnet sich der Muttermund schon im Zusammenhang mit den Senkwehen ein wenig, die 3-4 Wochen vor der Geburt auftreten. Das bereitet auf die Geburt vor, bedeutet aber nicht, dass sie unmittelbar bevorsteht. Es kann sein, dass Sie Wehen haben und das ist auch nicht ungewöhnlich. Dies können Senkwehen oder Vorwehen sein, die nicht unbedingt in Geburtswehen übergehen müssen. Sie können einfach wieder aufhören und Stunden oder Tage später wieder einsetzen. Wenn Sie allerdings kräftiger werden und sich die Abstände verkürzen, kann es auch in die Geburt übergehen. Versuchen Sie Geduld aufzubringen und sich dem zu fügen, was Ihr Kind und Ihr Körper vorgeben. Alles was Sie tun, um den natürlichen Vorgang zu beschleunigen macht nur ungeduldig und frustriert, weil es oft nichts daran ändert, dass es einfach noch nicht soweit ist. Ein kleiner Trost: Wenn sich vorher schon viel getan hat, Wehen da waren und der Muttermund schon etwas geöffnet war, dann geht die eigentliche Geburt oft schneller.

Alles Gute, Monika

19
Kommentare zu "was kann ich tun, damit es bald losgeht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: