Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Elterngeld/Erziehungsgeld"

Anonym

Frage vom 28.08.2006

Ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage. Da mein errechneter Geburtstermin der 01.01.2007 ist und leider auch erst ab da die neuen Regelungen zum Erziehungsgeld gelten, wollte ich mich erkundigen ob es ein paar "gesunde" Tips gibt um die Schwangerschaft so lang wie möglich zu gestalten. Leider habe ich schon jetzt (22.SSW) Milchausfluß, was ja auf einen fortgeschrittenen Stand der Schwangerschaft hinweist. Ich weiß, dass man sich nur um die Gesundheit des Kindes Gedanken machen soll, aber dies muß ja nach der Geburt auch entsprechend ernährt und versorgt werden. Denn falls der kleine Racker schon dieses Jahr erscheinen möchte, kann ich leider nur 3 Monate zu Hause bleiben, da wir dann zu wenig Geld bekommen würden.

Anonym

Antwort vom 28.08.2006

Ich kann Sie gut verstehen, dass Sie sich nicht gerade ein Silvesterbaby wünschen sondern eher ein Neujahrskind! Es gibt erst mal keinen Grudn, davon auszugehen, dass Ihr Kind früher kommt, es stimmt nicht, dass der Milchausfluss ein Hinweis auf irgendwas wäre - weder eine fortgeschrittene Schw. noch das Gegenteil! Warten Sie es ab, vielleicht spürt ja ihr Baby, dass Sie es gerne noch ein bisschen über den Termin behalten möchten... Ein Tipp: schreiben Sie an die PolitikerInnen, die Ihre Region im Bundestag vertreten, an die Familienministerin und an die Kanzlerin - je mehr Briefe von Eltern kommen, die sich über diese Stichtagsregelung ärgern, desto besser! Ich drücke Ihnen die Daumen für eine schöne, laaaaange Schwangerschaft ;-)!

17
Kommentare zu "Elterngeld/Erziehungsgeld"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: