Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Was kann ich gegen Ödeme machen?"

Anonym

Frage vom 31.08.2006

Hallo...
ich bin übergewichtig. Bin mit einen Startgewicht von 89 kg bei ein Körpergröße von 1,60 m in die Schwangerschaft gegangen. Jetzt bin ich in der 39 SSW und wiege mitlerweile 110 kg. Ich habe versucht gesund zu essen, und habe mit Sicherheit nicht mehr gegessen als sonst. Zudem hab ich meines erachtens starke Wassereinlagerungen, es bleiben ja sogar weiße Abdrücke auf dem Rücken, Brust, Gesicht etc. Von den Füßen und den Händen ganz zu schweigen. Füße sind ja schon morgens Ödematös und Finger kann ich morgens gar net bewegen.
Meine Fä sieht das allerdings nicht so.
Jetzt meine Frage: Wie setzt sich den in etwa die Gewichtzunahme der gesamten SS zusammen?
Was kann man noch machen gegen die Ödeme?

liebe Grüße
rose

Anonym

Antwort vom 31.08.2006

Hallo!
Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist so individuell wie die Frauen es sind, die schwanger sind. Es ist vielleicht so, daß Ihr Körper ein guter "Kostverwerter"ist, d.h.daß alles was Sie zu sich nehmen von Ihrem Körper gespeichert wird, wenn es nicht verbraucht wird. Eine ausgewogene Ernährung ist natürlich nicht nur in der Schwangerschaft wichtig , was Ihnen aber sicher bekannt ist.Sie haben auch durch die Schwangerschaft nicht unbedingt einen erhöhten Grundumsatz, also Sie müssen nicht mehr Kalorien zu sich nehmen, sondern die Qualität der Kalorien und die regelmäßige Aufnahme sind wichtig. Vielleicht lassen Sie mal Ihre Schilddrüse untersuchen, denn die reagiert sehr empfindlich auf Hormonschwankungen. (könnte auch ein Grund für verstärkte Ödeme sein).

Übergewichtige Frauen haben häufig verstärkte Ödeme und am Ende der Schwangerschaft sind diese auch normal. Sie könnten Kontakt mit einer Hebamme aufnehmen, die sich mit Akupunktur auskennt. Des weiteren sollten sie ausreichend trinken, sich viel bewegen(schwimmen,spazieren gehen etc.), aber auch die Beine richtig hochlegen und beim Duschen kalt abduschen. Eventuell bringen Stützstrümpfe Erleichterung, zumindest in den Beinen. Alles Gute.

Cl.Osterhus

23
Kommentare zu "Was kann ich gegen Ödeme machen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: