Themenbereich: Schlafen

"Probleme beim Mittagsschlaf"

Anonym

Frage vom 31.08.2006

Hallo liebes Team,
erstmal finde ich Ihre Seite echt super. Also mein Sohn ist bald 9 Monate. Bisher hat er wunderbar am Nachmittag ca. 1,5 Stunden geschlafen und am Vormittag ca. 1 Stunde. In der Nacht ca. 11 Stunden. Seit ca. 2 Wochen führt er sich auf wie ein Wilder wenn ich ihn nachmittags zur gewohnten Zeit hinlege. Ca. 45 Minuten vorher bekommt er 140 Gramm Obstbrei mit etwas Öl. Er will nicht schlafen, obwohl er eigentlich müde ist. Gähnt und reibt sich die Augen. Liegt es am Obstbrei das ihm das im Magen liegt oder wie kann ich mir das erklären. Ist er vielleicht nicht müde? Zwischen Wach und Schlafphasen liegen ca. 3,5 Stunden. Am Morgen ist es kein Problem, da schläft er sofort ein. Aber am Nachmittag, der brüllt das die Wände wackeln.Heute hat er so gebrüllt, das er den Obstbrei wieder erbrochen hat. Was kann ich da machen? Schnulli geben? Hat er noch nie gebraucht. Ich muß auch dazu sagen, das er stark erkältet war (ist aber schon wieder besser) und er noch sehr stark verschleimt ist im Rachen. Aber das kann es doch nicht sein? Er hat immer so geschlafen. Sollte ich ihn vielleicht später hinlegen? Aber dann ist der Abstand zum Abend zu kurz. Oder braucht er einfach nicht mehr so viel Schlaf, dass ihm eine Stunde reicht am Nachmittag? Ich bin echt ratlos. Was kann ich denn machen, damit er den Schleim besser abhusten kann? Wir inhalieren schon, aber so richtig geht es einfach nicht weg. Das letzte Mal hat es ca. 3 Wochen gedauert. Hoffe Sie geben mir einen schlauen Tipp. Wieviel schlafen denn die Mäuse so mit 9 Monaten. Reichen da insgesamt ca. 13 bis 13,5 Stunden ? Danke

Anonym

Antwort vom 31.08.2006

Hallo,

das Schlafpensum von Säuglingen ist recht unterschiedlich. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er mit 9 Monaten nicht mehr müde genug ist, vor allem , da er ja auch nacht sehr viel schläft. lassen sie ihn einfach mal gewähren, also wachbleiben. Vielleicht schläft er dann nach einer Weile von selber ein.
Was den Schleim betrifft, kann der nach einer Erkältung sehr hartnäckig sein. Ein schleimlösender Hustensaft und Inhalation dürfte ausreichen. Man kann den Prozess nicht beschleunigen. Nordseeluft wäre gut für die Bronchien.Vielleicht können Sie das in nächster Zeit mal einrichten.
K. Lauffs

21
Kommentare zu "Probleme beim Mittagsschlaf"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: