Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Rhesus-Prophylaxe bei Blutungen"

Anonym

Frage vom 31.08.2006

Hallo!
Ich bin in der 11. SSW und hatte in der 6. SSW eine leichte Schmierblutung, die vom Frauenarzt abgeklärt wurde. Es wurde ein Hämatom festgestellt, was sich inzwischen auch wieder zurückgebildet hat. Nun zu meinem eigentlichen Problem. Ich bin rh-neg., mein Mann rh-pos. Ich habe nun gelesen, daß bei vaginalen Blutungen einer rh-neg. Schwangeren prophylaktisch schon direkt während der Blutungen die Anti-D-Prophylaxe gespritzt wird, nicht erst in der 28. SSW. Ich habe jedoch keine bekommen und mache mir nun Sorgen um mein Kind. Sollte nicht jetzt schon ein erneuter Antikörper-Suchtest stattfinden und nicht erst im 6. Monat? Danke für die Beantwortung meiner Fragen.

Antwort vom 31.08.2006

Möglicherweise hat Ihre FÄ auf die Untersuchung u. Prophylaxe verzichtet, weil die Bltg. eher schwach war; das kann ich aber aus der ferne nicht beurteilen. Am besten, Sie sprechen das Problem noch mal an und lassen sich von Ihrer FÄ direkt informieren od. die Kontrolle wird nachgeholt. Alles Gute weiterhin!

22
Kommentare zu "Rhesus-Prophylaxe bei Blutungen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: