Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Schwangerschaft nach Dreimonatsspritze"

Anonym

Frage vom 01.09.2006

Schwangerschaft nach Dreimonatsspritze
Hallo, hier mein Problem. Habe nach der Geburt meines Sohnes 5 mal die Spritze bekommen. Zuletzt 06/05. Da ich meine Periode nicht bekommen habe, musste ich mehrmals die Pille nehmen. Habe auch durch die Hormonumstellung vermehrt Haarausfall. Nun habe ich die Periode die letzten drei Zyklen regelmäßig bekommen. Habe seit neuesten sehr sehr starken Mittelschmerz und meine Brust schwillt vor der Mens an und schmerzt. Diesmal sogar schon eine Woche vor voraus. Mens. Habe das Gefühl, dass ich bald platzte. Unterleibziehen habe ich auch immer wieder mal. Wann kann ich denn mal mit einer Normalisierung bzw. Schwangerschaft rechnen? Kann ich meinen Körper irgendwie unterstützen? Liebe Grüße und vielen Dank im voraus

Antwort vom 01.09.2006

Hallo!Wann sie mit einer Normalisierung rechnen können, kann ich Ihnen natürlich auch nicht sagen. Das prämenstruelle Syndrom(versch. Beschwerden vor der Mens)ist stark vom individuellen Hormonstatus abhängig, aber auch von anderen Faktoren und Lebensumständen, wie z.Bsp.Streß bei der Arbeit/Beziehung,Alkohol-undNikotingenuß,regelmäßiges Essen oder Schlafen etc..Auf diese Dinge können sie Einfluß nehmen, außerdem könnten Sie Agnus Castus(Mönchspfeffer,rezeptfrei)nehmen, welches zyklusregulierend wirkt.
Schwanger können Sie trotz dieser Symptomatik werden, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt Geschlechtsverkehr haben(Eisprung).Um diesen genauer zu bestimmen, könnten Sie Ihre Temp. regelmäßig(37 Grad) messen und den Scheidenschleim genauer beobachten(zur Zeit des Eisprungs sehr klar und flüssig, eiweißähnlich).
Alles Gute.
Cl.Osterhus

18
Kommentare zu "Schwangerschaft nach Dreimonatsspritze"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: