Themenbereich: Stillen allgemein

"Muss ich bestimmte Lebensmittel meiden?"

Anonym

Frage vom 07.09.2006

Hallo Zusammen,

am 19.09. wird meine Tochter 3 Monate alt und ich hätte bitte mal 4 Fragen was das Stillen anbelangt.

1.Frage: Die Meinungen gehen immer so auseinander. Die einen sagen, ich soll genau achten was ich esse, weil das alles in die Milch übergeht, die anderen sagen, es ist nicht wissenschaftlich bewiesen, dass die Ernährung in die Milch übergeht und um sich wohlzufühlen sollte ich das essen, was mich glücklich macht und mir schmeckt.

Die Frage ist, es ist jetzt nur ein Fragenbeispiel. Ich habe jetzt z.B. Leberkäse gegessen und er war evtl. nicht ganz durch und ist mir nicht bekommen und ich habe Bauchschmerzen davon, evtl. ist mir auch übel. Mein Baby trinkt nach meiner Mahlzeit gleich an meiner Brust. Könnte ich meinem Baby mit der Milch schaden, wenn ich mir evtl. eine Magenverstimmung oder sonstiges geholt haben könnte? Oder Salmonellen, weil was nicht ganz durch war, was ich wo gegessen habe und nicht nachvollziehen kann?
Oder schadet das nur mir und das stillen fällt mir dann eben schwerer, weil ich mich unwohl fühle, dem Baby geht es mit der Milch aber trotzdem gut??

2.Frage: Es soll ja zwischen dem 3-4 Monat auch ein Wachstumsschub sein. Kann es da sein, dass meine Tochter die Milch irgendwie ablehnt und an der Brust schreit, weil sie die Milch erst anerkennen muss?
Sie geht immer an die Brust ran und wieder weg und schreit. Einen Soor hat sie nicht mehr, der ist auszuschliessen und das typische Bauchwehgebrüll ist es auch nicht, dass ist schriller und die Beine werden steif weggestreckt.
Oder ich habe gemerkt, dass die Milch recht stark rauskommt, weil wenn sie schreit, dann kommt viel Milch mit aus dem Mund und sie verschluckt sich auch öfter höre ich. Könnten das so Gründe für das schimpfen an der Brust sein??

3.Frage: Wenn meine Tochter nur eine Brust trinkt und das nur 10 Min. sollte dann bei der nächsten Mahlzeit die andere Brust genommen werden oder sollte an der gleichen weitergemacht werden, weil sie noch voll ist?
Falls sie beide trinkt, soll ich ja an der letzten weitermachen beim nächsten Mal, das weiss ich, aber wenn nur eine getrunken wird und die meiner Meinung nach noch Milch enthält, wie verhalte ich mich da?

4.Frage: Braucht mein Baby wirklich nur Muttermilch, oder wird es auch langsam Zeit für Tee?

Vielen Dank schonmal für die Antworten!

Grüsse

Anonym

Antwort vom 07.09.2006

Hallo, das sind aber viele Fragen...
zu 1.: Salmonellen werden nicht über die Muttermilch ans Kind weitergegeben, wenn dann durch mangelnde Hygiene wie z.B. rohes Fleisch zubereiten, zwischendurch mal kurz dem Kind das Gesabberte vom Mund wischen ohne vorher gründlich die Hände mit Seife gewaschen zu haben... Toxine("Gifte"), Chemikalien, Umweltgifte, verschiedene Medikamente können u.a. in der Muttermilch sein- mehr dazu unter www.afs-stillen.de/cms/cms/upload/faltblaetter/mIB_Schadstoffe.PDF
Essen sollen Sie, was Ihnen und Ihrem Kind bekommt. Alkohol,Kaffee und Nikotin meiden. Alles was Sie bläht, kann auch Ihr Kind blähen, muss aber nicht. Da gilt es, auszuprobieren.
zu 2.: so eine kurzzeitige "Verweigerung" der Brust kann verschiedene Gründe haben; einer könnte sein, dass Sie einen neuen Duft tragen, den sie nicht mag(Shampoo,Duschgel,Parfüm,Öl); oder die Milch schießt zu schnell raus, sie verschluckt sich, muss sich erst daran gewöhnen; wichtig ist, dass Sie mit einer Eselsgeduld dran bleiben!
zu 3.:solange Sie keine harten Stellen bekommen oder die Brust zu sehr spannt, können Sie bei der nächsten Mahlzeit die andere Brust anbieten.
zu 4.: nur Muttermilch!!!bis zur Vollendung des 6.Lebensmonats ist nichts anderes nötig, auch kein Tee.
Alles Gute,Barbara

11
Kommentare zu "Muss ich bestimmte Lebensmittel meiden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: