Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Kann eine Listeriose auch unbemerkt ablaufen?"

Anonym

Frage vom 08.09.2006

Hallo, ich bin in der 16. SSW und habe eine Frage über Listeriose. Ich weiß es wurden schon Fragen dazu gestellt. Doch man liest so viele unterschiedliche Dinge darüber.
Wenn man sich in der Schwangerschaft mit Listerien infiziert, äußert sich diese Infektion immer durch Fieber oder grippeähnliche Symptome oder könnte sie auch für die werdene Mutter unbemerkt verlaufen und das Kind schädigen? Das habe ich nämlich auch schon gelesen. Meine Ängste kommen daher, da ich vor einigen Wochen aus Unwissenheit Schnittkäse aus Rohmilch gegessen habe, der in einer privaten Käserei hergestellt wurde.
Vielen Dank im Voraus

Anonym

Antwort vom 08.09.2006

Hallo,

eine Listeriose kann mit unklaren grippeähnlichen Symptomen , aber auch ohne Symptome verlaufen. Eine Infektion des Feten über die Plazenta ist möglich. Trotzdem würde ich Ihnen raten, ruhig zu bleiben.Sie haben nur einmal Rohmilchkäse gegessen, der ja nun nicht unbedingt Erreger enthalten haben muss. Wenn Sie unsicher sind, besprechen sie das ganze noch einmal mit Ihrem Frauenarzt. Der wird entscheiden, ob eine weitere Diagnostik angezeigt ist.
K. Lauffs

21
Kommentare zu "Kann eine Listeriose auch unbemerkt ablaufen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: