Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"HCG-Erhöhung durch Follikelpersistenz"

Anonym

Frage vom 10.09.2006

Guten Tag,
viele Fragen wurden schon beantwortet, nur leider konnte ich hier mein Problem nicht finden.
Ich habe mir vor einem viertel Jahr die Mirena-Spirale entfernen lassen. Hatte auch unter der Spirale immer ganz leichte regelmäßige Blutungen, welche sich nach der Entfernung so fortgesetzt haben. Bei der Nachkontrolle der Entfernung vor 4 Wochen hat mein FA im Ultraschall links einen persistierenden Follikel festgestellt und gesagt, daß die nächsten 1-2 Monate wohl erstmal nichts passiert. Rechts war alles ok. Wir hatten bei spinnbarem Zervixschleim GV und meine Regel ist jetzt 10 Tage überfällig. Gestern und heute habe ich einen Test von 2 verschiedenen Herstellern gemacht, welche beide sehr schwach positiv waren. Ich habe dabei eine leichte bräunliche Schmierblutung. Kann die HCG-Erhöhung von der Follikelpersistenz herkommen? Oder kann es doch sein,daß eine Schwangerschaft vorliegt? Bitte bitte nehmt mir meine Verwirrung!! Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung der Fragen.
LG Monique

Antwort vom 10.09.2006

Hallo!Ich denke nicht, daß es der persistierende Follikel(ist ein unbefruchtetes Ei) ist, der den positiven Schwangerschaftstest macht, da nur ein befruchtetes Ei HCG produziert. Sie können davon ausgehen, daß Sie schwanger sind(die rechte Seite war ja frei). Die Schmierblutung könnte eine Einistungsblutung sein. Um sicher zu gehen sollten Sie Ihren FA aufsuchen, der mit dem US schauen kann, ob eine Fruchthöhle in der Gebärmutter zu erkennen ist. Alles Gute.
Cl.Osterhus

21
Kommentare zu "HCG-Erhöhung durch Follikelpersistenz"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: