Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"wann hat mein Eisprung stattgefunden?"

Anonym

Frage vom 14.09.2006

Liebes H-Team,

vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen. Mein Mann und ich sind im ersten ÜZ, ich habe die Pille zuletzt benutzt 2003 (wegen Unverträglichkeit wieder ganz abgesetzt) Mein regelmäßiger Zyklus beträgt 23 Tage; wegen einer Gelbkörperschwäche nehme ich seit 6 Monaten Utrogest. Erster Tag meiner letzten Regel war der 29.08.06. Seit Jahren spüre ich immer meinen Eisprung (Mittelschmerz) Am Dienstag 05.09 war es dann wieder soweit, dieser leichte "Schmerz" hielt an bis zum drauffolgenden Tag. Wir hatten GV am Sonntag (03.09) und Dienstag (05.09). Da ich aber auf Nummer sicher gehen wollte, habe ich parallel LH-Messung (Clearblue) durchgeführt. Erst am 09.09 zeigte der Teststreifen einen LH-Anstieg an. Also nochmal GV am 10.09
Am 10.09 Schmerzen, Zwicken und eine Art Muskelkater im Unterleib. Nachts nach dem Pipimachen wurde mir plötzlich schwindelig, und ich bin umgekippt. Wahnsinnige Unterleibsschmerzen.Mein Mann musste mich ins Bett tragen. Montag (11.09) den ganzen Tag klarer Ausfluss. Gestern gaaaanz leicht Rosa Ausfluss, aber nur einmalig. Immer noch Unterleibzwicken... es sind keine Schmerzen. Das Zwicken hört nicht auf, und ich habe immer noch das Gefühl eines Muskelkaters im Unterleib. Seit Gestern zusätzlich Schmerzen in der linken Brust (ziemlich nahe der Achselhöhle, unterer Bereich)

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
Wann meint Ihr hat mein Eisprung stattgefunden? Soll ich lieber meinem Körper vertrauen oder Clearblue? Kann eine Befruchtung oder gar eine Einnistung stattgefunden haben? Nicht lachen, aber ich fühle mich wirklich schwanger. (bei meiner ersten SW wusste ich drei Tage vor meiner eigentlichen Regel, dass ich schwanger bin - ohne Test -)

Sorry, der Text ist etwas lang geworden, wäre aber trotzdem toll, wenn Ihr mir helfen könntet.

Lieben Gruß
Sema

PS: die verschiedenen Fruchtbarkeitskalender zeigen einen Eisprung am 07.09 und Einnistung am 12.09 an. bin total verwirrt!!!!

...nochwas wichtiges!

Falls ich schwanger sein sollte, wie verhält es sich mit "Utrogest" welches ich wegen der Gelbkörperschwäche einnehme??? Sollte ich vorsorglich die Dosis erhöhen (ist ja bekanntlich ein schwangerschafterhaltendes Hormon!) ??? SW-Test ist bestimmt nicht aussagefähig, ist ja noch zu früh...

Bitte, hat einer einen Rat... ist dringend!

Antwort vom 14.09.2006

Hallo!Ich denke Sie sollten Ihrem Körper vertrauen. Es kann jedoch sein, daß der Eisprung verschoben war, da der Zyklus immer von vielen Faktoren abhängt(Streß,Urlaub oder auch die Urogesteinnahme).Echte Schwangerschaftszeichen wahrzunehmen zu können halte ich zu diesem Zeitpunkt für sehr unwahrscheinlich, aber es gibt nichts was es nicht gibt.
Es bleibt Ihnen nichts anderes übrig als abzuwarten bis zu Ihrer Regelblutung. Sie können jetzt sowieso keinen Einfluß nehmen.
Nehmen Sie Ihre Tabletten weiter wie gehabt(sollten sie schwanger sein, müssen Sie das mit Ihrem Arzt absprechen) und wenn die Beschwerden(Ohnmacht und Schmerzen)stärker werden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "wann hat mein Eisprung stattgefunden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: