Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Mein Kind trinkt zu wenig"

Anonym

Frage vom 22.09.2006

Liebes Hebammenteam: Ich mache mir große Sorgen um meine 13 Wochen alten Sohn Maximilian. Ich habe zu wenig Milch und füttere 2x am Tag Flasche zu. 1x nachmittags 13 Uhr und 1x Abends 19 Uhr. Bin auch gerade beim langsamen abstillen. Er hat anfangs die Flasche und die Brust problemlos genommen, doch nunmehr trinkt er von der Flasche total wenig, max. 120 ml, meist aber nur so um die 100 ml. Ich füttere meist alle 3 Stunden, um 19 Uhr bekommt er die letzte Flasche, dann schläft er 6 Std. durch und dann kommt er wieder alle 3 Std. Von meiner Brust will er auch nicht mehr richtig trinken, er saugt so um die 2x und dann dreht er sich wieder weg und hampelt rum und dann saugt er wieder, das geht die ganze Zeit so, bei der Flasche macht er das meist genauso, obwohl er eigentlich schon hunger hat. Ich hab den Eindruck er trinkt zu wenig und mach mir deshalb etwas sorgen. Ich mach die Flasche auf 2x 85 ml, da er anfangs schnell trinkt und dann total langsam, bis auf 50 ml ist dann die Milch kalt und er mag sie nicht mehr, mach dann wieder eine neue an aber die trinkt er meist auch nur zur hälfte und dann mag er nicht mehr. Ich füttere mich Alete1. Weiß wirklich keinen Rat mehr, hoffe ihr könnt mir helfen. Danke im voraus. Mein Mann meinte wenn er die Milch nicht mehr mag soll ich mit zufüttern von Karottenmus anfangen, ist aber meiner Meinung nach noch zu früh.

Antwort vom 22.09.2006

Hallo!Wichitg ist zunächst einmal, daß Ihr Sohn nasse Windeln hat, regelmäßigen Stuhlgang und er zunimmt und gut gedeiht. Es ist auch die Frage, wie lange er schon unregelmäßig trinkt. Vielleicht hat er zur Zeit weniger Hunger und ist satt(doch genug Muttermilch?) oder er hat einen kleinen Infekt im Körper mit dem er beschäftigt ist.
Sie sollten versuchen ihn nach Bedarf zu füttern und vielleicht auch entscheiden, ob Sie noch stillen wollen oder nicht. Es kann sein, daß er Ihre Unentschlossenheit auch spürt.
Sie könnten auch versuchshalber eine andere Milchmarke probieren.Er könnte auch gut mit Prenahrung auskommen(die ist bekömmlicher).
Nach Ihren Beschreibungen sehe ich keine großen Unregelmäßigkeiten. Sie sollten bedenken, daß Ihr Sohn nicht immer gleich "funktionieren"kann. Sie sollten auf keinen Fall schon Brei füttern. Alles Gute.
Cl.Osterhus

24
Kommentare zu "Mein Kind trinkt zu wenig"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: