Themenbereich: Stillen allgemein

"wie bekomme ich mehr Milch?"

Anonym

Frage vom 24.09.2006

Hallo liebes Hebammenteam,

meine Zwillinge sind jetzt 9 Wochen alt. Seit ca. 3-4 Wochen ist meine Milch nicht mehr ausreichend. Ich habe über 3 Tage die Kinder alle 2 Stunden angelegt, leider sind sie nicht satt geworden. Um einfach wieder Ruhe in unser Familienleben zu bringen und da ich nach diesen "Stillmarathon" echt am Ende war, habe ich dann nach vielen Tränen begonnen zuzufüttern. Ich würde jedoch die beiden so gerne mehr stillen. Bringt es denn etwas, wenn ich sie tagsüber im 2-Stunden Rhytmus stille, nachts jedoch nur immer ein Kind stille und dem anderen die Flasche gebe (Rhytmus alle 3-4 Stunden)?? Und wann müsste sich dann eine Steigerung der Milchmenge einstellen?? Oder gibt es tatsächlich Frauen, die obwohl die Nachfrage da ist, einfach nicht genug Milch produzieren können??
Danke für die Antwort!
Saskia

Antwort vom 24.09.2006

Hallo!Zunächst ist die Frage warum Sie zu wenig Milch haben.Zwillinge zu haben und diese zu stillen ist eine große Herausforderung an den Körper und die Psyche. Wenn zu wenig Milch da ist, so liegt es meistens daran, daß die Frauen zu erschöpft sind und zu wenig Ruhe haben. Wichtig ist natürlich auch das regelmäßige und qualitativ richtig Essen(nicht nur Brötchen und Süßes). Sie sollten sich helfen lassen, wo immer es geht. Sprechen Sie Ihre Krankenkasse an, wegen der Genehmigung einer Haushaltshilfe(Sie werden eine Bescheinigung vom Arzt brauchen, sprechen Sie mit ihm und sagen Sie, daß Sie Schlafstörungen o.ä haben, wegen Erschöpfung).
Versuchen Sie einmal alle Besuche und Termine auf ein Minimum zu reduzieren. Oftmals verlangen die Frauen von sich selbst viel zu viel. Sie können sich nicht mit einer Mutter eines Einlings vergleichen.
Sie sollten sich vor allem nicht zu sehr unter Druck setzen mit dem großen Ziel beide Kinder voll zu stillen. Stillen sollte Stillen nach Bedarf sein und damit sind auch die Bedürfnisse der Mutter gemeint.
Wenn Ihre Kinder die Flasche akzeptieren, so geben Sie Ihren Kinder diese nachts(dann kann Ihr Mann auch füttern). Wenn Sie die anderen Dinge bedenken, kann es gut sein, daß die Milch wieder ausreichend ist. Sie können immer wieder probieren, ob es klappt. Auf jeden Fall sollten Sie eine Stillgruppe(am besten mit Hebamme oder Stillberaterin) aufsuchen, denn da erhalten Sie fachlichen Rat und seelische Unterstützung und Sie werden merken, daß Sie nicht alleine sind mit dem Problem. Sie können sehr stolz sein, daß Sie Ihre beiden Kinder überhaupt so lange stillen. Machen Sie weiter so.
P.S. In ganz seltenen Fällen ist ein zu niedriger Prolaktinspiegel der Grund für zu wenig Milch. Das könnten Sie bem FA abklären lassen. Alles Gute.
Cl.Osterhus

23
Kommentare zu "wie bekomme ich mehr Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: