Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Holt sich das Baby was es braucht?"

Anonym

Frage vom 25.09.2006

Hallo, ich habe vielleicht eine recht ungewöhnliche Frage, - stimmt es, wenn man sagt, das Baby holt sich von der Mutter was es braucht?
Ich habe nämlich ein Phänomen, - es ist meine dritte Schwangerschaft, bin jetzt in der 22. Woche und habe bisher knapp zwei Kilo zugenommen, - genau gesagt 1,6 kg. Bei meinen vorangegangenen Schwangerschaften lag ich in dieser Zeit bereits bei drei - fünf kg Zunahme!
Ich bin zudem Risikoschwanger, habe einigen privaten Streß zu bewältigen und mir haut buchstäblich alles auf den Magen, d.h. ich bekomme Durchfall und mir geht es schlecht!
Schadet das dem Baby in irgendeiner Hinsicht? Ansonsten ernähre ich mich gesund, viel Obst und Gemüse.. - Muss ich mir sorgen machen um das Wachstum vom Krümel? Oder holt die kleine sich was sie braucht um zuzulegen!??
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar, Miri

Antwort vom 25.09.2006

Das Kind kann sich von der Mutter natürlich nur das holen, was diese im Angebot hat; dann allerdings ist das Kind tatsächlich ziemlich egoistisch und geht auch an Mutters „Vorräte“, wenn nötig. Wenn die Vorratskammer dann auch leer ist, dann wird’s fürs Kind kritisch; für die Mutter ist es oft schon lange vorher gesundheitsschädlich, wenn Mangelerscheinungen auftreten. Sie sollten unbedingt die Ursache Ihrer Verdauungsprobleme klären (lassen), den Stress so weit wie möglich abbauen; sprechen Sie mit einer Ärztin/ Arzt Ihres Vertrauens darüber, das muss nicht die FÄ sein. Alle Gute für Sie und Ihre Familie!

28
Kommentare zu "Holt sich das Baby was es braucht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: