Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"unregelmäßiger Zyklus nach Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 30.09.2006

Hallo, ich bin 25, habe schon eine Tochter (1 1/2), war nach einem Jahr wieder schwanger und hatte eine Fehlgeburt in der 10.SSW. Bei meiner Tochter habe ich es an meinen Brüsten bemerkt, dass ich schwanger bin, bei meiner zweiten Schwangerschaft an meinem starken Ausfluss. Die Fehlgeburt ist jetzt 5 Monate her, aber mein Zyklus ist immer noch sehr unregelmäßig. Ich messe seit zwei Monaten die Basaltemperatur, aber diesen Monat ist es anders als sonst. Normalerweise habe ich einen Zyklus von ca. 35 Tagen, jetzt bin ich schon am 42. Zyklustag (der Eisprung müsste am 22.09. gewesen sein - das ist auch ganz schön spät oder?). Ich habe eine feste Brust und es zieht im Rücken (können aber auch Regelanzeichen sein), aber keinen vermehrten Ausfluss, meine Temperatur ist seit dem Eisprung immer über 37 ° C, so hoch war sie noch nie, ich bin nicht krank o.ä..Ich habe einen Test gemacht, aber der zeigt negativ an. War er zu zeitig oder kann ich doch schwanger sein? Ich würde es mir sehr wünschen. Wie kann ich außerdem meinen Zyklus regulieren? Vielen Dank!

Antwort vom 30.09.2006

Es kann gut sein, dass Sie schwanger sind, aber den Test einfach ein bisschen zu früh durchgeführt haben. Wiederholen Sie ihn in ein paar Tagen, falls nicht vorher die Periode einsetzt. Sollten Sie doch nicht schwanger sein, können Sie mit Frauenmantel- und Himbeerblättertee versuchen, Ihren Z. zu regulieren. Wenn Sie inzwischen schwanger werden, ist dieser Tee völlig unschädlich. Alles Gute!

26
Kommentare zu "unregelmäßiger Zyklus nach Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: