Themenbereich: Geburt allgemein

"welche Schmerzspritze gibt es zur Geburt?"

Anonym

Frage vom 30.09.2006

hallo
ich lebe in Brasilien und habe eine Tochter bei deren Geburt (in Deutschland) ich diese Spritze bekommen habe die einen so ein bisschen in Champangner-Laune versetzt, sie hat mir sehr geholfen und jetzt bin ich wieder schwanger und möchte bei der Geburt nicht, wie hier normal eine PDA, sondern eben diese Spritze wieder bekommen. Mein Frauenarzt hier sagt er kennt keine solche Spritze, nur eine die veraltet ist und das Baby schläfrig macht und somit die Geburt verkompliziert.
Wie könnte die Spritze die ich bekommen habe heissen?
Gibts die nur in Deutschland?

Danke
liebe Grüsse
Elli

Anonym

Antwort vom 01.10.2006

Hallo, das Mittel, das Sie bekommen haben, war mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Opiat. Handelsname ist zum Beispiel Dolantin. Es wurde früher häufig in Deutschland eingesetzt und wird auch heute noch machnmal verwendet. Es stimmt allerdings, dass diese Spritze Nebenwirkungen für den Geburtsverlauf und auch auf das Baby haben kann. Das gilt aber auch für die PDA und, was die Schläfrigkeit des Babys angeht, besteht die vor allem wenn das Mittel noch kurz vor der geburt gegeben wird. Opiate werden fast überall auf der Welt zur Schmerzbekämpfung eingesetzt, so dass sie auch in Brasilien eingesetzt werden. Beim zweiten Kind ist es überhaupt seltener, dass ein Schmerzmittel nötig ist. Ihr Körper produziert während der geburt auch selbst ähnliche Substanzen, die dafür sorgen, dass Sie "ein wenig weggetreten" werden. Für die Verschreibung von Opiaten gelten sehr strenge Regeln, da sie bei längerem Gebrauch süchtig machen können. Sie können daher solche Mittel nicht einfach bekommen.
Alles Gute, Monika

30
Kommentare zu "welche Schmerzspritze gibt es zur Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: