Themenbereich: Schwangerschaftstest

"wie sicher ist ein negatives Testergebnis?"

Anonym

Frage vom 02.10.2006

Hallo!
Ich nehme eigentlich die Pille, hab sie den einen Monat dann auch 2 Tage genommen und hatte am 2. Tag an dem ich sie genommen hab GV. Am nächsten Tag war ich im Ausland und hab meine Pille nicht gefunden und sie daher den ganzen Monat nicht genommen. Nach dem Absetzen hatte ich kein GV mehr. Da ich meine Regel aber schon von 2 Wochen hätte kriegen müssen habe ich vor ein paar Tagen einen schwangerschaftstest aus der apotheke gekauft.
Ich habe ihn also ca. 3-4 wochen nachdem ich das letzte mal sex hatte gemacht. Er ist negativ ausgefallen, doch da ich bis jetzt meine regel immer noch nicht bekommen habe, habe ich angst dass der test nicht richtig ausgefallen ist. Wie sicher ist das ergebnis und kann es trotz des negativem Ergebnisses trotzdem möglich sein dass ich schwanger bin?!

Antwort vom 02.10.2006

Hallo, drei bis vier Wochen nach dem möglichen Empfängnistermin können Sie damit rechnen, dass das getestete Ergebnis sicher ist, Sie also nicht schwanger sein können. Die Verschiebung der Periode hängt eher mit dem Absetzen der Pille mitten im Zyklus zusammen. Wenn Ihre Periode weiter ausbleibt können Sie sicherheitshalber einen weiteren Test in einer Woche durchführen. Nötig ist dies aber nicht, wenn der Test richtig angewandt wurde. Sie können davon ausgehen, dass sich Ihr Zyklus nach einiger Zeit wieder reguliert, wenn Sie die Pille nicht mehr nehmen. Sollte sie längere Zeit ausbleiben oder wenn Sie wieder damit anfangen sollten und Ihre Periode nicht eingesetzt hat, dann wäre ein Gang zum FA sinnvoll. Vorsicht: solange Sie nicht wieder Ihre Periode hatten, kann es zu einem Eisprung kommen, auch wenn es jetzt schon eine lange Zeit ist. Wenn Sie wieder Verkehr haben, müssten Sie eine andere Verhütungsmethode anwenden.
Alles Gute, Monika

15
Kommentare zu "wie sicher ist ein negatives Testergebnis?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: