Themenbereich: Reisen in der Schwangerschaft

"Ärztliche Versorgung in der Türkei?"

Anonym

Frage vom 02.10.2006

Liebes Babyclub-Team,

Wir haben eine 1-wöchige Reise in die Türkei geplant. All-Inklusive-Club, 5 Sterne, mit ärztlicher Versorgung. Zu unserer grossen Freude bin ich (37 Jahre) nun schwanger und wäre im Urlaub in der 11 SS. Ich fühle mich pudelwohl und habe keinerlei Beschwerden. Mein Frauenarzt rät trotzdem von dieser Reise ab. Er meinte, dass der Flug und Urlaub kein Problem wären, aber der medizinische Standard in der Türkei bei Komplikationen unzureichend sei. Wir haben uns schon sehr auf diesen Urlaub gefreut, da er bis zur Geburt auch unsere letzte Möglichkeit wäre, Sonne, Sand und Meer zu genießen. Ich stelle mir nun die Frage: Was kann ein Arzt bei mir zu Hause tun, was eine Ärztin in der Türkei nicht zuwege bringen würde. Bin inzwischen total verunsichert und wäre für Ihre Meinung sehr dankbar!

Antwort vom 03.10.2006

Hallo, erstens ist ja überhaupt nicht gesagt, dass Sie überhaupt ärztliche Hilfe ausgerechnet in der einen Woche Türkeiurlaub brauchen. Sollte wirklich irgendetwas sein, wie z.B. Blutungen, dann stellt sich die Frage was hier überhaupt getan werden könnte. Meistens ist das leider reichlich wenig. Zwar gibt es hier bessere Kontrollmöglichkeiten, wirkliche Behandlungsalternativen bestehen aber leider auch hier nicht. ie medizinische Versorgung ist eher eine Frage des Geldes, aber da Sie ja versichert sind, wird das kein Problem sein. Wenn Sie selbst der Ansicht sind, dass Ihnen die Woche Urlaub gut tun würde, dann können Sie auch fahren. Für die Schwangerschaft kann es günstiger sein, wenn Sie etwas tun, was Ihnen Freude bereitet und Ihnen gut tut, als wenn Sie darauf verzichten und verunsichert und schlecht gelaunt sind. Versuchen Sie die ganze Reise möglichst stressfrei und ruhig zu gestalten. Im übrigen gibt es aber auch in der Türkei gute Ärzte und alle Möglichkeiten, die es hier auch gibt. Sie können sicher selbst am Besten entscheiden, was für Sie gut und tragbar ist. Wenn bei Ihnen vor der Reise akut keine Probleme bestehen, dann seh ich eigentlich keinen Grund Ihnen pauschal davon abzuraten.
Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

30
Kommentare zu "Ärztliche Versorgung in der Türkei?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: