Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"was hat ein schlechtes Spermiogramm zu bedeuten?"

Anonym

Frage vom 04.10.2006

Schönen guten Morgen Liebes Hebammen Team,

Mein Mann und ich versuchen nun seit fast einem Jahr ein Kind zu zeugen. Leider war dieses bis zum heutigem Zeitpunkt leider nicht geglückt. Ich habe mich daraufhin in ärztliche Behandlung begeben. Meine FÄ sagt das bei mir alles in Ordnung sei. Mein Mann hat dann ein Spermiogramm durchführen lassen. Dabei ist leider folgendes herausgekommen:

relativ wenige zu mehr als 50% schlecht bewegliche Spermien, mit zahlreichem Dysmorphien.

Können SIe mir bitte mitteilen, was das zu bedeuten hat. Besteht eine Möglichkeit auf natürlichem Wege mit dem Ergebnis Schwanger zu werden.

Dann hätte ich noch eine Frage zum Spermiogramm.
Mein Mann und ich hatten ca. einen Monat keinen Geschlechtsverkehr vor der Abgabe der Probe, gibt es sowas wie eine Haltbarkeit der Spermien wenn diese länger im Hoden bleiben, kann sich dieses negativ auf das Spermiogramm auswirken.

Wir haben beide extreme Angst davor das wir unser Kinderwunsch nicht auf natürlichem Wege verwirklichen können. Wir wollten immer mindestens 3 Kinder haben. Wir hoffen daher, auf schnelle Nachricht von Ihnen.

Vielen Lieben Dank

Andrea

Antwort vom 05.10.2006

Hallo, letztendlich reicht ja ein Spermium aus, um eine Befruchtung herbeizuführen, so dass mit 50% der Spermien immer noch die Chance auf eine Schwangerschaft besteht. Ihr Mann kann eventuell auch etwas tun, um die Spermienqualität zu verbessern. Der Hoden, der die Spermien produziert ist sehr Wärmeempfindlich. Daher wird die Spermienqualität schlechter, wenn der Hoden zu warm ist. Das kommt zum Beispiel durch heisses Baden und enge Hosen und Unterhosen, bei denen der Hoden an den Körper gedrückt und dadurch erwärmt wird. Boxershorts und weitere Hosen sorgen dafür, dass der Hoden kühler ist. Auch Rauchen vermindert die Spermienqualität. Ihr Mann sollte sich das Ergebnis noch mal genau erklären lassen. Eine gewisse Zahl toter, missgebildeter oder langsamer Spermien ist ganz normal. Dafür sind es ja insgesamt besonders viele, von denen dann nur das Fitteste das Rennen macht.
Enthaltsamkeit vermindert die Spermienqualität nicht, da diese ja immer neu gebildet werden. Sie schreiben ja nur, dass Sie im letzten Monat keinen GV hatten, aber wenn Sie nur relativ selten GV haben sollten, dann besteht auch nur eine geringe Chance auf eine Befruchtung. Ein Jahr Wartezeit auf eine Schwangerschaft ist bei regelmäßigem GV noch völlig normal. Monate ohne GV oder wenn der nur außerhalb der fruchtbaren Zeit stattfand müssten Sie dazu rechnen. Es besteht also durchaus die Möglichkeit auf eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege.

Alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "was hat ein schlechtes Spermiogramm zu bedeuten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: