Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"verschlechtert Masturbation die Samenqualität?"

Anonym

Frage vom 10.10.2006

Hallo liebes Hebammen-Team,

ich (m.,31J.) und meine Partnerin (w.26J.) wünschen uns seid längerer Zeit ein Kind. Seid Mai 2006 verhüten wir auch nicht mehr. Sie hatte die Pille nicht genommen. Hat aber einen sehr unregelmäßigen Zyklus. Letzte Daten: 01.08.06 - 03.08.06,
07.08.06 - 09.08.06, 15.08.06 - 18.08.06 , und zu letzt vom 04.10.06 - 08.10.06 !!!
Sie war auch schon beim FA und der hat gesagt, es wäre alles in Ordnung. Dann war sie beim Hausarzt und hat sich mal richtig durch checken lassen.
EKG war OB, Blutwerte waren alle etwas erhöht, (kann aber auch an ihrem Gewicht liegen) bei einer Größe von 1.60 m wiegt sie derzeit knapp 130 kg. Aber sie ist bei den Weight Watchers und nimmt auch gut ab, hat jetzt schon 7 kg abgenommen. Aber das gehört ja nicht hier her.
Also, jetzt meine eigentliche Farge: Bevor ich mit meiner Freundin zusammen kam, war ich sehr lange Single (10 J.) in dieser Zeit habe ich dann halt selbst "Handangelgt", kann dies auf mein Sperma einfluss haben, so das es vieleicht an mir liegt, das meine Freundin noch nicht schwanger ist? Oder hat das keinen Einfluss auf die "Qualität" des Sperma´s?
Wir wünschen uns doch so sehr ein Kind!
Vielen Dank im vorraus. Gruß S.

Antwort vom 10.10.2006

Hallo, Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass Ihre Samenqualität darunter gelitten haben könnte, dass Sie selbst Hand angelegt haben. Für die Samenproduktion macht es keinen Unterschied wie Sie zum Orgasmus gekommen sind. Es ist ganz normal, dass es ein Jahr dauern kann, bis eine Schwangerschaft bei Kinderwunsch eintritt. Wenn Sie wollen, können Sie beim Urologen Ihre Spermien untersuchen lassen, da es natürlich immer sein kann, dass Gründe beim Mann eine Befrchtung verhindern. Das Übergewicht Ihrer Partnerin kann auch ein Grund sein, dass es länger dauert, sowie auch, dass es eine Weile dauert, bis sich die Hormone nach der Pilleneinnahme wieder normalisieren. Versuchen Sie den Kinderwunsch möglichst entspannt anzugehen und nicht allzusehr nach den Gründen zu forschen. Genießen Sie die verhütungsfreie Zeit. Oft kommt es zu einer Schwangerscxhaft wenn man am wenigsten damit rechnet. In unserem Archiv finden Sie unter "Kinderwunsch" sicher noch weitere Hinweise, die für Sie passen könnten.
Alles Gute, Monika

29
Kommentare zu "verschlechtert Masturbation die Samenqualität?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: