Themenbereich: Schwangerschaftstest

"wie zuverlässig ist ein Frühtest?"

Anonym

Frage vom 10.10.2006

Ich bin 23 Jahre alt und mein Freund und ich wünschen sich ein Kind und versuchen seit April schwanger zu werden. ich hatte vor der Pille immer einen Zyklus von 28 Tagen. 1.April habe ich die Pille abgesetzt und hatte zunächst 2 längere Zyklen seit dem immer 30 Tage. Bisher waren wir unerklärter weise erfolglos. Ich habe am 21.9 einen fast postiven lh-test (ovulationstest) gemacht und am 22.9 war er eindeutig positiv. WIr hatten dann am Wochenende um den ES Termin Geschlechtsverkehr. Ich hätte nun mit Zykluslänge 30 Tage und nach dem LH Test meine Periode spätestens am Sonntag bekommen sollen. Habe nun gestern Abend und heute im Laufe des vormittags einen Testamed Test und heute Facelle gemacht (beides sogenannte Frühtests ab Ausbleiben der Periode) beide eindeutig negativ. Samstag war mir schwindelig fast den ganzen Tag. Seit Sonntag ist mir immer leicht schlecht (nur leicht) gestern abend war mir eine Stunde ca richtig schlecht nachdem ich eine Orange gegessen hatte war das aber besser. Meine Temperatur ist nach wie vor etwas oben ca bei 37.1 bis 37.4 immmer. Außer am We hatte ich beides mal aber abends 37.8.
Sind denn meine Tests jetzt schon zuverlässig also ab Ausbleiben der Periode wie sie versprechen? Dass ich spätestens Sonntag hätte meine Periode bekommen müssen stimmt doch auch erst recht nach positiven lh Test am 22.9 (ES verschiebung kommt ja nun nicht in Frage..)Bin ich nun schwanger oder nicht? Habe zur Zeit für meine Verhältnisse eine relativ gute und feuchte Flora mein Muttermund fühlt sich relativ fest und verschloßen an ist mal weiter vorne mal weiter hinten..? Wie müsste sich denn der verändern im Laufe des Zyklus?
Was raten sie mir?

Vielen Dank für die Mühe mit dem Lesen meiner langen Anfrage und für die Antworten!!

Antwort vom 10.10.2006

Hallo, ich fürchte Sie müssen sich noch etwas gedulden. Negative Ergebnisse von Frühtests sind nicht sicher! Wenn Ihre Periode weiter ausbleibt kann es durchaus sein, dass Sie in einer Woche ein positives Ergebnis haben. So unerklärlich ist es nicht, wenn Sie noch nicht schwanger sind. Zunächst einmal muss sich der Hormonhaushalt nach Absetzen der Pille erst wieder einpendeln und ein Jahr "Wartezeit" auf ein Kind ist noch völlig normal. Versuchen Sie sich nicht so unter Stress zu setzen mit Ovulationstest, Frühtest, Temperaturmessung und Selbstbeobachtung. Meistens klappts am Besten, wenn man am wenigsten damit rechnet. Vielleicht tut es Ihnen gut, wenn Sie z.B. in einem Urlaub mal auf alles verzichten und einfach nur GV ohne Verhütung genießen. Vielleicht sind Sie aber auch schon schwanger. Ein Anzeichen für eine Schwangerschaft ist die wechselnde Konsistenz des Muttermundes, aber das ist schwer zu beurteilen, wenn Sie keinen Vergleich haben und ich rate Ihnen eher davon ab sich zu sehr darauf zu konzentrieren.
Ich drück Ihnen die Dauemen, dass es schon geklappt hat oder bald soweit ist, dass Sie schwanger sind.
Monika

35
Kommentare zu "wie zuverlässig ist ein Frühtest?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: