Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Muss ich Geduld haben?"

Anonym

Frage vom 13.10.2006

Hallo!

Ich habe folgendes Problem:

Ich habe bereits eine Tochter. Nun versuchen wir seit einem Jahr schwanger zu werden. Leider will es nicht klappen. Ich nehme seit zwei Monaten Mönchspfeffer, weil mir das meine FÄ empfohlen hat, weil mein Zyklus nicht ganz regelmäßig ist. (32-35 Tage) Ich habe auch immer recht starke PMS und Regelschmerzen gehabt. Das ist schon besser geworden, aber mein Zyklus ist noch unregelmäßig. Nun müsste ich heute wieder meine Mens bekommen, doch leider habe ich seit 2-3 Tagen nur rosa Zervixschleim. Habe keine Regelschmerzen und ich fühle mich ganz normal. Habe dann heute einen SS-Test gemacht. Leider negativ! Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe das Gefühl mein Zyklus wird immer schlimmer.....
Was kann das nur sein? Meine FÄ will erst in einem 3/4 Jahr Untersuchungen machen. Aber ich merke doch, dass etwas nicht stimmt.... Oder hat sie recht und ich muss einfach Geduld haben? Aber wie kann ich das bei einem solchen Zyklus?

Danke für Ihre Hilfe!

Schöne Grüße
Christina

Antwort vom 13.10.2006

Sie können folgendes versuchen: Trinken Sie tägl eine Mischung aus Himbeerblätter- u. Frauenmanteltee, mind. 1 Becher, gerne mehr. Stellen Sie sich ein Töpfchen Basilikum in die Küche und würzen Sie häufig damit, das passt zu Taomaten, Salat, Fleischgerichten, ... Die Einnahme von Mönchspfeffer begrenzen Sie auf die 2. Zyklushälfte, hören mit Einsetzen der Periode damit auf u. nehmen ihn dann wieder in der 2. Z-H. Es kann auch ein paar Zyklen dauern, aber die Beschwerden sollten sich dabei bessern u. es könnte auch beim Schwanger-werden helfen... Viel Erfolg!

14
Kommentare zu "Muss ich Geduld haben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: