Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Woher kommen Schmierblutungen?"

Anonym

Frage vom 16.10.2006

Hallo liebes Hebammenteam,
ich habe am 9. August nach fast 10 Jahren meine Pille (zum Schluss Bella Hexal 35) abgesetzt und am 2. Oktober meine Periode bekommen, die ich fünf Tage hatte. Jetzt habe ich am 10. und 11. Oktober ganz leichte Schmierblutungen gehabt (eigentlich nur rosa-bräunlichen Ausfluss), woher kann das kommen? Ich hatte vorher nie Schmierblutungen, weder in den vier Jahren in denen ich keine Pille genommen habe noch während der Pilleneinnahme. Weiterhin habe ich noch die Frage wie lange sollte das Sperma in mir bleiben, damit eine Befruchtung stattfinden kann? (Da ich oft Probleme mit Blasenentzündungen habe, hat man mir empfohlen direkt nach dem GV auf die Toilette zu gehen um eine Blasenentzündung zu verhindern.)
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 16.10.2006

Hallo, nach dem Absetzen der Pille ist es nicht ungewöhnlich, wenn es zu Schmierblutungen bzw. Zwischenblutungen kommt, schließlich muss wieder ein eigener Zyklus gezaubert werden... Im günstigsten Fall, d.h., bei normaler Scheidenflora und fitten Spermien bedarf es keiner Liege- oder Ruhezeit nach dem Verkehr, die Spermien sausen dann direkt zum Ei oder halten sich noch im hinteren Scheidengewölbe auf, bis das Ei springt. Sie können einfach weiterhin auf Toilette gehen. Wenn Sie sich abduschen wollen, dann erstmal nur Wasser benutzen, das verstört die Scheidenflora auch nicht und bietet beste Voraussetzungen...Alles Gute!Barbara

24
Kommentare zu "Woher kommen Schmierblutungen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: